GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Top Spin 2: Review

  Nintendo Dual Screen 

Top Spin 2 auf dem Nintendo DS? Kann man die winzige Filzkugel überhaupt sehen auf dem Display? Macht Tennis auch in der U-Bahn oder auf dem Rastplatz Spass? Kann man gar in der Achterbahn nebenbei Tennis spielen? Und wie wird der zweite Bildschirm des Handhelds genutzt? Fragen, auf die wir im Test interessante Antworten fanden. Also gut, wir geben es ja zu. In der Achterbahn haben wir uns dann doch nicht getraut, das Spiel zu testen: Statt dessen aber in der Geisterbahn. Doch gegruselt haben wir uns weder bei den Gespenstern noch beim Test der Tennissimulation für unterwegs. Und doch brach kein begeisterter Jubel aus, denn Top Spin 2 hat seine Macken.

Wie auch bei den grossen Konsolenbrüdern, könnt ihr euch bei der Nintendo DS-Version im Karrieremodus an die Weltspitze spielen. Ihr startet als Newcomer auf der Weltranglistenposition 100 und kämpft euch in Turnieren auf der ganzen Welt kontinuierlich nach oben. Wer mag, bastelt sich sein eigenes Konterfei für den Tennisplatz oder spielt mit einem etwas abgedrehten Charakter. Mit dem Touchscreen dreht ihr den Globus, um zu den verschiedenen Örtlichkeiten reisen zu können. Preisgelder nach gewonnenen Spielen oder optimalerweise nach Turniersiegen investiert ihr in bessere Ausrüstung und Klamotten.

Eure Fertigkeiten verbessert ihr in vier Minispielen, bei denen es auf eure Genauigkeit ankommt. Die Belohnung für ein gutes Abschneiden bei diesen Aufgaben sind Sterne, die ihr auf eure verschiedenen Fertigkeiten verteilen könnt. So optimiert ihr euren Aufschlag, eure Vor- und Rückhand oder legt mehr Wert auf eure Kraft oder die Geschwindigkeit eures Tennisstars. Je nach bevorzugter Spielweise könnt ihr so einen perfekten Serve & Volley-Spieler oder einen Grundlinien-Experten allmählich kreieren. Ihr tretet auf den Belägen Hartplatz, Teppich, Rasen und Sand an. Allzu viel Abwechslung bereiten euch die Turniere trotz der Grand-Slam-Events wie Wimbledon oder Paris nicht, denn unterbrochen von den wenigen Minispielen stellen sie für euch die einzige Herausforderung im Tennisalltag dar.

Im Laufe der Karriere werdet ihr zudem gänzlich unterschiedlich gefordert von der KI. Zu Beginn sind eure Gegner noch äusserst passiv und spielen lediglich solides Grundlinientennis. Wenn ihr hier im richtigen Moment ans Netz stürmt, ist euch der Punkt nicht zu nehmen. Habt ihr hier einmal den Dreh raus, langweilt ihr euch, bis ihr endlich zu höher platzierten Spielern in der Rangliste gelangt. Erst die Top 20 beherrschen das komplette Schlagrepertoire aus Lobs, Slice-Schlägen, knallharten Vorhänden oder Volleystops. Ihr antwortet mit Risikoschlägen, die deutlich leichter auszuführen sind als bei den Konsolen-Versionen. Das ist schade, denn die KI hat kaum eine Chance gegen eure Spezialschläge, was sie zur ultimativen Waffe werden lässt, wenn es mal enger wird im Match.

Top Spin 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Markus Grunow

Top-Spin-2


Top-Spin-2


Top-Spin-2


Top-Spin-2


Markus Grunow am 06 Mai 2006 @ 17:31
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen