GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Transformers - Autobots: Review

  Nintendo Dual Screen 

Eigentlich wollte Michael Bay gar nichts mit dem von Steven Spielberg produzierten Kinofilm namens Transformers zu tun haben. Immerhin handelt es sich doch dabei um eine Spielzeugreihe für Kinder aus dem Hause Hasbro. Nach reichlicher Überlegung kippte seine Meinung dann aber doch und so erschien in diesem Jahr ein Actionkracher, der weltweit bereits über 660 Millionen Dollar einspielte. Da wundert es natürlich nicht, dass aus dem Film zum Spielzeug nun auch wieder ein Spiel zum Film wurde:

Transformers - The Game

.

Trans-was?

Bei den Transformers handelt es sich um autonome robotische Lebensformen von einem weit entfernten Planeten namens Cybertron. Ihre komplette Existenz basiert auf einem unheimlich mächtigen Artefakt namens AllSpark, welches aus purer Energie besteht und normale technische Geräte in eben diese transformierbaren Roboter verwandelt. Doch wie es scheinbar bei allen Zivilisationen der Fall ist, gibt es immer einige Individuen, die so viel Macht für ihre eigenen - meist finsteren - Pläne nutzen wollen. So geschah es, dass sich zwei grosse Gruppen bildeten: Die bösen Decepticons wollen unter der Führung von Megatron die Herrschaft an sich reissen. Die Autobots hingegen setzen alles daran, dass genau das nicht passiert. Ihr Anführer ist Optimus Prime, ein kluger und vor allen Dingen mutiger Kämpfer.

Während des Bürgerkrieges wurde Cybertron nahezu komplett verwüstet und das wertvolle Artefakt verschwand im Weltraum, nur um lange Zeit später bei uns auf der Erde zu landen. Damit wäre klar, was die Menschheit erwartet. Sollten Megatron und der Rest der Decepticons den AllSpark in ihre Hände bekommen, würde die Menschheit ausgelöscht. Da versteht es sich quasi von selbst, dass Optimus Prime und die Autobots zur Hilfe eilen. So wäre die Geschichte hinter dem Spiel schon recht gut zusammengefasst. Damit ihr auch beim Spielen in die richtige Stimmung kommt, wird euch das ganze Drumherum in einem schicken Rendervideo erklärt.

Autobots vs. Decepticons - Auch schon im Geschäft

Bei den Spielen

Transformers - Autobots

und

Transformers - Decepticons

handelt es sich tatsächlich um zwei mehr oder weniger verschiedene Spiele. Zwar bleibt die Geschichte in beiden Fällen dieselbe, jedoch ändern sich natürlich die Perspektiven. Das macht sich bereits im Menü an unterschiedlichen Farben bemerkbar. Viel wichtiger jedoch sind natürlich die Unterschiede im eigentlichen Spiel. Falls ihr euch für die Autobot-Version entscheidet, ist der Spielverlauf ein wenig ruhiger und ihr müsst teilweise stark aufpassen, nicht gesehen zu werden und dürft insbesondere keine Menschen verletzen. Ein falscher Tritt und die Mission könnte verloren sein. Bei den Decepticons sieht das ganz anders aus. Auf Verletzte muss nicht einmal ansatzweise Rücksicht genommen werden. Ganz im Gegenteil: Zerstört ihr genug Objekte, kann es dafür sogar Bonuspunkte geben. Anders ausgedrückt: Wer einfach nur Action haben will, ist bei den Bösewichten deutlich besser aufgehoben als bei den Rettern der Welt.

Problematisch ist die Idee mit den zwei Fassungen dann aber doch. Jede Partei hat einen exklusiven Level, den ihr bei der anderen Version nicht zu Gesicht bekommen werdet. Wer also die komplette Geschichte sein Eigen nennen möchte, der muss zu beiden Spielfassungen greifen. Andererseits unterscheiden sich die Missionen nicht immer stark genug, um einen zweiten Kauf wirklich zu rechtfertigen. Gerade zu Beginn laufen beide Spiele sehr parallel, so dass einfach nur Namen und Figuren ausgetauscht wurden, der Missionsablauf aber beide Male praktisch identisch ist.

Transformers - Autobots
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Benjamin Boerner


Transformers---Autobots


Transformers---Autobots


Transformers---Autobots


Transformers---Autobots


Benjamin Boerner am 30 Aug 2007 @ 21:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen