GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Zoo Tycoon: Review

  Nintendo Dual Screen 

Seit der Kenntnis über die Touchscreen-Fähigkeiten waren sich die Spieler einig: Der Nintendo DS wird sich besonders gut für Point-and-Click-Abenteuer und Strategie-Spiele eignen. Als erstes Aufbau-Strategie-Spiel bringt THQ nicht Sim City und nicht Theme Park, sondern Zoo Tycoon auf den Handheld.

Wir bauen einen Zoo

In Zoo Tycoon hat der Spieler im Modus

Freies Spiel

die Aufgabe, einen Tierpark zu erstellen. Der Zoo soll mit unterschiedlichen Tieren und einer netten Atmosphäre möglichst viele Besucher anziehen. Zu Beginn werden ein passendes Gelände ausgesucht und der Startbetrag festgelegt. Je höher dieser ausfällt, desto einfacher wird es für den Spieler, ein ansehliches Ausflugsziel zu basteln. Das Einrichten von Tiergehegen nimmt wohl am meisten Zeit in Anspruch. Der Spieler muss sich erst über die Gewohnheiten der Tiere informieren, bevor er eine passende Umgebung zusammenstellen kann. Dies beginnt bereits mit dem Gelände, das zum Beispiel aus Sand, Gras oder auch Stein bestehen kann. Nach der Umzäunung kann der Spieler die ersten Tiere im Gehege platzieren. Fehlt lediglich noch ein passender Unterschlupf, dazu Felsen und Bäume, um es den Tieren etwas gemütlicher zu machen. In jedes Gehege gehört natürlich auch ein Tierpfleger, der sowohl das Gebiet sauber hält als auch die Tiere mit Futter versorgt. Nach den Tieren sollte man sich als Zoo-Manager um seine Besucher kümmern. Wege müssen gebaut, Picknick-Tische aufgestellt, Mülleimer verteilt und Klos platziert werden. Damit auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt ist, kann der Spieler Restaurants, Essensstände und Getränkeautomaten bauen. In einem Statistik-Menü kann sich der Spieler später über den Zustand seiner Besucher informieren.
Zoo Tycoon Bild
Als Hilfe für Neueinsteiger findet man im

Szenarien

-Modus auch gleichzeitig ein dreiteiliges Tutorial, das den Spieler mit den grundlegenden Funktionen vertraut macht. Als weitere Herausforderung stehen fünfzehn Szenarien bereit, in denen der Spieler bestimmte Aufgaben in einem vorgegebenen Zeitraum erfolgreich erfüllen muss. Oft wird ganz einfach verlangt, einen Zoo mit bestimmtem Budget und bestimmten Tieren zu bauen, wobei der Schwierigkeitsgrad mit der Zeit immer stärker zunimmt. In den Szenarien hat der Spieler auch die Möglichkeit, Sammelkarten zu kaufen, die Informationen über die Tiere enthalten. In einer Mini-Galerie können diese später noch einmal angesehen werden.

Zoo Tycoon
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Severin Auer

Zoo-Tycoon


Zoo-Tycoon


Zoo-Tycoon


Zoo-Tycoon


Severin Auer am 05 Jan 2006 @ 00:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen