GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Might & Magic - Clash of Heroes: Review

  Nintendo Dual Screen 

Ubisoft vereint mit Might and Magic: Clash of Heroes Rollen- und Strategieelemente. Zudem werden euch über 40 Stunden Dauerspielspass versprochen. Geht das Konzept auf?


Eine Verschwörung entfacht

Erstmals kommen DS-Besitzer in den Genuss eines Might & Magic-Spiels. Die Handlung ist 40 Jahre vor den Geschehnissen der Heroes of Might & Magic V-Saga angesiedelt. Ihr startet in einem Dorf, welches von Höllendämonen heimgesucht wird. Ihr könnt das Unheil nicht verhindern und müsst tatenlos zusehen, wie eure Heimat niederbrennt und Dorfbewohner ihr Leben lassen. Dass hinter dem heimtückischen Angriff ein Intrigant steckt, werdet ihr im weiteren Verlauf noch erfahren. Wutentbrannt vernichtet ihr die ersten Handlanger und macht euch auf, die Verschwörung aufzudecken.

Ihr werdet in der Kampagne in die Rolle von fünf Helden, namentlich Anwen, Godric, Fiona, Aidan und Nadia, aus unterschiedlichen Regionen schlüpfen und die Welt von Unheil befreien. Am Ende führt euch das Schicksal zusammen, um dem Endgegner den Garaus zu machen. Aber wer das ist, findet ihr am besten selbst heraus. Es gibt auch Bossgegner, die teilweise unfair schwer sind! Wenn ihr den jeweiligen Charakter nicht auf das Maximum bringt und eine gute Taktik zurechtlegt, wird es schwierig, den Kampf zu gewinnen. Zudem muss Fortuna auf eurer Seite sein. Bei den Puzzle-Kämpfen spielt das Glück eine tragende Rolle. Vor allem bei den übermächtigen Bossen benötigt ihr jede Hilfe, die ihr kriegen könnt.

Wesentliche Spielelemente

In dem Abenteuer wechselt ihr zwischen Erkundungstour und Puzzle-Kämpfen. In der freien Welt könnt ihr euch von einem Auftrag zum nächsten hangeln oder euren Charakter hochstufen. Zudem könnt ihr Einheiten erwerben und Nebenaufträge annehmen. Das Herzstück des Spiels stellen aber die Kämpfe dar. Hier werdet ihr nicht alleine gelassen, sondern von Beginn an mit dem Spielsystem in kurzen Tutorials vertraut gemacht. Alternativ könnt ihr jedes Kapitel der Anleitung über das Hauptmenü erreichen. Zunächst wird euch beigebracht, dass ihr stets gegen einen Gegner in einem Puzzle-Kampf antretet. Die Kämpfe entpuppen sich aber nicht als Tetris-Imitation, sondern als kluge Kombination aus Strategie- und Rollenspielelementen.

Auf eurem Spielbrett befinden sich zahlreiche Einheiten, mit denen ihr Angriffs- und Verteidigungsreihen bilden könnt. Für einen Angriff müsst ihr drei Basiseinheiten der gleichen Farbe untereinander stellen, für eine Verteidigung positioniert ihr diese nebeneinander. Verteidigungswälle können auch mit mehr als drei Einheiten gebildet werden. Das ist aber noch nicht alles. Bildet ihr mehrere Angriffsreihen einer Farbe, werden diese gebunden. Gebundene Attacken führen dem Gegner mehr Schaden zu. Bemerkenswert ist auch die Fusion. Ihr könnt unendlich viele Dreierreihen untereinander bilden und vereinen. Dadurch steigert sich während der Aufladezeit die Angriffskraft erheblich. Neben der Basis- gibt es auch die Elite- und Meisterklasse, die käuflich erworben werden müssen. Auch über ihre Handhabung werdet ihr in der Anleitung aufgeklärt. Die oberste Klasse fügt dem Gegner erheblichen Schaden zu. Es gibt sogar eine Einheit, die den Feind sofort tötet - jedoch kann diese leicht getötet werden.

Might & Magic - Clash of Heroes
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Christian Breitbach

Might-%26-Magic---Clash-of-Heroes


Might-%26-Magic---Clash-of-Heroes


Might-%26-Magic---Clash-of-Heroes


Might-%26-Magic---Clash-of-Heroes


Christian Breitbach am 27 Jan 2010 @ 08:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen