GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Splinter Cell - Chaos Theory: Review

  Nintendo Dual Screen 


Die bösen Terroristen

Konfrontationen mit Terroristen sind natürlich unausweichlich, wobei man sich hierbei auf keinen Fall auf einen Schusswechsel einlassen sollte. Dies ist bei der Nintendo DS Version noch fataler, da ihr etwas umständlich mit dem Touchscreen zielen müsst. Solltet ihr dennoch angeschlagen überleben, könnt ihr euch mit einem Erste-Hilfe-Koffer verarzten. Die Gegner sollten möglicht von hinten angeschlichen und danach niedergeschlagen werden. Der Radar auf den unteren Bildschirm, der auch die Sichtfelder der Kameras anzeigen kann, leistet dabei gute Dienste. Nach einem unbemerkten Anschleichen lassen sich die Gegner auch von hinten in den Schwitzkasten nehmen. Danach könnt ihr sie bewusstlos schlagen oder bei Bedarf als menschlichen Schutzschild missbrauchen. Ein Verhör kann sich als nützlich erweisen, da man so an einen geheimen Code kommen kann. Bewusstlose und tote Gegner sollten danach in einen dunkeln Bereich geschleppt werden, damit sie nicht von einer Patrouille entdeckt werden, die danach Alarm schlägt. Feinde hinterlassen manchmal auch Schlüssel oder andere nützliche Gegenstände.

Die rohe Waffengewalt

Ab und zu muss Sam aber trotzdem zur Waffe greifen, wobei die Munition ziemlich begrenzt ist. Die Pistole ist die schwächere Wahl und mit nur einem Typ Munition ausgestattet. Das Gewehr besitzt ein mehrstufiges Zoomobjektiv und kann nebst der normalen Munition auch mit einer Haftkamera oder Gummi- und Stromgeschossen ausgestattet werden. Auch bei den Granaten stehen euch verschiedene Typen zur Verfügung. Bei der Direktkonfrontation solltet ihr zu einer Sprenggranate greifen und eine Blendgranate dient perfekt zur Ablenkung. All diese Dinge werden komfortabel mit Hilfe des Touchscreens ausgewählt.

Für das Zielen wird ebenfalls der Touchscreen verwendet, der zwar relativ präzise doch recht umständlich ist. So benötigt es immer etwas Zeit, bis man den Stift in der Hand hat, was einem das Leben kosten kann. Ansonsten wurde die Steuerung gut auf Nintendo?s Handheld umgesetzt. Dieser kommt auch bei den zwei kleinen Minigames zum Einsatz, um verschlossene Türen zu öffnen. Entweder muss ein Code auf einem Tastenfeld eingegeben werden oder das Schloss muss mit einem Dietrich geknackt werden.

Splinter Cell - Chaos Theory
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?
 

Splinter-Cell---Chaos-Theory


Splinter-Cell---Chaos-Theory


David Hengartner am 22 Jul 2005 @ 21:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen