GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Splinter Cell - Chaos Theory: Review

  Nintendo Dual Screen 


Der Multiplayer-Modus

Es besteht auch die Möglichkeit, Splinter Cell: Chaos Theory bis zu viert im Multiplayer zu zocken. Im Koop-Einsatz müsst ihr zu zweit in sieben Levels auf Terroristenjagd gehen, wobei je ein Spieler die Funktion des Hackers und des Angreifers übernehmen muss. Der Letztere ist mit Waffen ausgestattet, um sein Team zu beschützen. Ausserdem kann er elektrische Schaltpunkte hacken, um Türen zu öffnen und Geräte zu deaktivieren. Der Hacker besitzt hingegen nur Haft-Schocker und Granaten und kann Computersysteme manipulieren, um Sicherheitssysteme lahm zu legen und Türen zu öffnen. Somit führt nur ein gekonntes Zusammenspiel zum Erfolg.

Im Versus-Modus können bis zu vier Spieler in sieben Levels gegeneinander antreten, wobei man sich für Spion oder Söldner entscheiden muss. Während eines Zeitlimits müssen die Spione eine bestimmte Anzahl Computer hacken, während die Söldner dies verhindern müssen. Die Spione müssen sich gut Tarnen, da ihnen nur ein Haft-Schocker zur Verfügung steht. Die Multiplayer Modi gestalten sich abwechslungsreich und machen ziemlichen Spass. Das grosse Problem ist nur, dass jeder Teilnehmer ein eigenes Spielmodul benötigt, was auf die grosse Datenmenge zurückzuführen ist.

Die Technik

Kann das Gameplay von Splinter Cell: Chaos Theory überzeugen, so kommen wir bei der Grafik auch gleich zur grössten Schwäche des Spiels. Diese kommt ziemlich oft ins Stocken und bei eingeschalteter Nachtsicht ist das Spiel gar nicht mehr richtig spielbar. Wieso der Nintendo DS so an seine Grenzen stösst, kann ich mir gar nicht richtig erklären, da grafisch schöne Spiele wie Mario 64 DS ja auch flüssig laufen. Die Umgebungen sind schön ausgefallen, wenn auch etwas karg und detailarm und Sam Fishers Bewegungen sind schön animiert. Ein weiteres Problem ist die Kamera, welche ständig nachjustiert werden muss, was nur per Touchscreen möglich ist und auf die Dauer ziemlich mühsam ist.

Soundmässig gibt es zu den grossen Konsolen auch einige Einbussen. So müssen sämtliche Dialoge abgelesen werden und die Hintergrundmusik wurde stark vereinfacht, was nicht besonders stört.

Splinter Cell - Chaos Theory
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?
 

David Hengartner am 22 Jul 2005 @ 21:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen