GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mario Kart DS: Retro- Special

  Nintendo Dual Screen 

Eine Prinzessin mit rosarotem Ballkleid wirft mit Schraubenschlüsseln um sich und werkelt am Motor eines langen Oldtimers. Gleich daneben tauscht ein Affe mit Krawatte die Kühlerhaube mit einem Nashorn-Kopf. Gegenüber setzt sich ein schnauzbärtiger Italiener in einen überdimensionalen Staubsauger und ein kleiner Dinosaurier streckt gerade seinen Kopf aus einer angebrochenen Eierschale. Was ist los im Mushroom Kingdom? Richtig geraten, es ist Grand Prix-Zeit im wohl bekanntesten und beliebtesten Fun-Racer schlechthin. Mario Kart ist zurück! Doch bevor wir den neuesten Teil genauer unter die Lupe nehmen werden, werfen wir erst einmal einen Blick auf die Vergangenheit und fragen uns, warum Mario Kart noch immer so beliebt ist.



Mario Kart DS Bild

Die Erfolgsgeschichte

Alles begann, als im Jahre 1992 erstmals ein Mario Kart das Licht der Welt erblickte. Das Super Nintendo Entertainment System hatte seinen erfolgreichen Vorgänger bereits abgelöst und viele Spieler, die heute einen Nintendo DS besitzen, steckten damals noch in den Kinder- wenn nicht sogar Babyschuhen. Die Bemühungen von Nintendo, den Klempner Mario zur Institution werden zu lassen und diesen auch ausserhalb von Jump´n´Runs einzusetzen, fruchtete erstmals mit dem Release von

Super Mario Kart

. Das Spielprinzip begründete zur damaligen Zeit das Genre der Fun-Racer und schien genau den Nerv der damaligen Generation zu treffen. Die 16-Bit-Maschine, die versuchte, mit atemberaubender 2D-Grafik zu brillieren, emulierte durch kräftige Mithilfe der Entwickler so etwas wie eine 3D-Umgebung, indem das Bild ohne grosse Schwierigkeiten durch Drehen und Zoomen einen dreidimensionalen Eindruck vermitteln konnte.

Bereits in diesem ersten Teil waren alle bekannten Elemente enthalten, die Mario Kart noch heute kennzeichnen. Charaktere aus dem Mario-Universum sassen in engen Mini-Karts, düsten um Kurven und bewarfen sich mit Schildkröten-Panzern und Bananenschalen. Auch das Turbo-Pilzchen, der Unverwundbarkeitsstern und der Blitz, der alle Spieler klein werden lässt, versteckte sich unter den Fragezeichen-Feldern. Auch nicht vergessen darf man den Geist, welcher Items von Gegnern gestohlen hatte. Auf dem Boden befanden sich zudem Münzen, die den Kart schneller fahren liessen, je mehr der Spieler von ihnen aufsammeln konnte. Durch Kontakt mit Gegenspielern oder der Bande konnte man diese aber auch wieder verlieren. Das Item, welches neulich wieder für Spekulationen sorgte, ist die Feder. Mit ihr war es möglich, einen Sprung zu vollführen und somit über Banden zu hüpfen. Viele glaubten, dass dieses Item in der Nintendo DS-Version wieder auftauchen würde. Der Mehrspielermodus war damals auf lediglich zwei Gamer beschränkt. Vier Jahre lang tobten sich also die Spieler mit acht wählbaren Charakteren auf zwanzig Strecken aus.

Super Mario Kart

mauserte sich zum Kassenschlager und ist heute das bestverkaufte Spiel für den SNES, welches nicht zusammen mit dem 16-Bitter ausgeliefert wurde.

Mario Kart DS Bild

Mario Kart DS
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Severin Auer

 
Severin Auer am 24 Nov 2005 @ 14:53
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen