GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
2
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Eisheiliger (Kein Mitglied) um 30 Mai 2009 @ 06:24
(Teil 2)
Man stelle sich ein Spiel wie Bonetown in Dimensionen von "World of Warcraft" vor. Da würde der Ingame-Erfolg "Make Love Not Warcraft" eine ganz neue Bedeutung bekommen, schätze ich. :-)
Diese ganzen Debatten über die Alterfreigabe, Zensierungen und Indizierungen verstehe ich bis heute nicht. Man dachte immer "ab 18" sei "ab 18". Aber ich habe immer mal wieder Titel gesehen, wo selbst die geschnittene oder zensierte fassung noch ab 18 ist. Macht das Sinn? Warum lässt man Spiele nicht im Originalzustand, haut ein "ab 18" drauf und gut ist?

Meiner Meinung könnte "Bonetown" noch locker ab 16 durchgehen. Das bisschen auffe Rübe hauen gibts in der Schule sicher auch, und die Kids haben heute schon mit 12-14 Jahren ihren ersten Sex. Blut fließt in dem Spiel keins. Und der Drogenkonsum wurde da in der Schule auch längst diskutiert.

"Bonetown" ist einfach funny.

Fazit: Jeder der Lust auf ein bisschen Abwechslung hat, oder mal wieder einen Grund braucht seine Süsse zu besteigen, sollte sich "Bonetown" einfach mal ansehen.
0 0

Geschrieben von Eisheiliger (Kein Mitglied) um 30 Mai 2009 @ 06:22
Ich frage mich die ganze Zeit schon was die Spieleindustrie und die ganzen Leute die für die Altersfreigaben zuständig sind, für ein Problem mit Sex in Spielen haben!?
Wie in dem Testbericht schon erwähnt wurde, ist es schon seltsam, dass die schönste Nebensache der Welt so verpöhnt und gemieden wird, aber das Thema Gewalt und Brutalität, welches ja immer gegenwärtiger Teil der Medien ist, dann doch weiter unterstützt und geduldet wird.
Man stelle sich vor, all die Amokläufer der letzten Jahre, die angeblich auf Grund brutaler Ballerspiele all diese Morde begangen haben sollen, hätten stattdessen Bonetown gespielt.
Dann wäre wohl bloß ein zugekiffter Knabe festgenommen worden, der ein paar Schüler verhauen und seine Lehrerin gepoppt hat. Es gab in der Spiele-Geschichte immer mal wieder ein paar nette Games, die leider immer wieder in der Masse der brutalen Spiele untergegangen sind. Man erinnere sich an "Wet - The Sexy Empire" oder "Biiing!", "Lula 3D" und good old "Leisure Sweet Larry" nicht zu vergessen.
Wenn ich allein zurückdenke wieviele Sex-Spiele es auf dem C64 gab. Mann, mann, mann. Und heute wird sowas höchstens mal angedeutet (siehe "God of War"), wenn es "interaktiv" war, einfach rausgeschnitten (siehe "GTA: San Andreas").
Ich für meinen Teil finde Bonetown klasse. Sicherlich technisch kein überragendes Game, aber dennoch für zwischendurch lustig und unterhaltend. Und ist es nicht genau das was Spiele eigentlich tun sollten?
Mir macht es Spaß häßliche Typen zu verhauen, immer hübschere Ladies zu vögeln und zu sehen wir meine Eier immer praller und mein Kreuz immer breiter wird.
Man stelle sich ein Spiel wie Bonetown in Dimensionen von "World of Warcraft" vor. Da würde der Ingame-Erfolg "Make Love Not Warcraft&quo
0 0
  2 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Genre:
Sonstige: Fun
Hersteller:
DWC Software

Publisher:
DWC Software
Game-Abo: