GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
6
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von Ulti um 27 Jan 2009 @ 16:01
Wollt mir dann halt nicht ein game kaufen wo man nur tankrushes etc. macht. Wenn ich mir nicht grad n Auto gekauft hät und daher etwas blank bin würd ichs mir auch so zulegen.

Hab halt schon schlechte erfahrungen gemacht wo man schlussentlich einfach nur die stärkste einheit baut, davon so viele wie möglich und damit den gegner überrollt.
Bin eher der typ ders gern gemächlich und taktisch angeht als der hyperaktive koreanische Starcraft spieler mit seinen 200++ actions per minute ^^

Danke fürs feedback, werds mir mal zulegen.

Achja: Ich mag Physikspielereien in Strategiespielen ;)
0 0
Von Ulti editiert am 27 Jan 2009 @ 16:02

Geschrieben von Tobias Kuehnlein um 27 Jan 2009 @ 15:29 GBase-Mitarbeiter
In der mehrfach beschriebenen Mission, in der wir die Festung Spandau erobern und halten müssen, erhältst du nur Unterstützung, wenn du den Heliport, ein optionales (!) Ziel, einnimmst. Dann kannst du dir bis zu einem gewissen Grad noch zusätzlich Infanterie und ein, zwei Panzer ordern. Das "Rushen" an sich macht in dieser Mission aber beispielsweise wenig Sinn, da du dann spätestens bei der Verteidigung der Feste den Kürzeren ziehst.
0 0

Geschrieben von Markus Grunow um 27 Jan 2009 @ 15:17 GBase-Mitarbeiter
Puh, die erste Vorschau ja schon knapp ein Jahr her, aber ich kann mich noch erinnern, dass ich mich ganz automatisch "taktisch" verhalten habe, ohne jetzt mal nen Rush zu probieren. Das geht ja auch in Panzers: CW ohnehin selten, bis gar nicht, da nur eine begrenzte Anzahl an Einheiten zur Verfügung steht. Man bildet ja nichts aus, sondern bekommt Unterstützung, die dann bei bestimmten Punkten auf der Karte z. Bsp. dazustößt (oder zu einem späteren Zeitpunkt am Ausgangspunkt). Insofern bin ich optimistisch. Für mich als "Bliitzkrieg"-Fan war es aber zu leicht. Vielleicht hilft dir das weiter Ulti?
0 0
Von Markus Grunow editiert am 27 Jan 2009 @ 15:21

Geschrieben von Ulti um 27 Jan 2009 @ 15:11
Ich mags halt nicht wenn man einfach die maximale anzahl einheiten "bauen" tut um dann alle mit nem angriffsbefehl zum nächsten missionsziel zu schicken, dann geht man kaffe holen und wenn man zurück ist haben die einheiten das selber geschafft.

0 0

Geschrieben von Tobias Kuehnlein um 27 Jan 2009 @ 15:05 GBase-Mitarbeiter
@Ulti: ich bin jetzt nicht der begnadetste Strategie-Spieler vor dem Herrn. Wie aus dem neuen Ersteindruck hervorgeht, bin ich ein Spieler der die Action liebt, insofern habe ich es genossen, dass ich nicht zu komplex denken und taktieren musste, um Erfolg zu haben. Meiner Meinung nach kann man nach der "Low Brain"-Methode vorgehen, man muss dies aber zweifellos nicht tun. Vielleicht kann sich Markus hierzu auch noch einmal äußern.
0 0

Geschrieben von Ulti um 27 Jan 2009 @ 14:56
Wie stehts denn mit der Taktik so im allgemeinen.

In phase one habe ich es geliebt mich stück für stück vorzutasten und mit maximaler effektivität den gegner zu besiegen und ihn in fallen zu locken.

Teil 2 und danach rush for berlin waren meiner meinung nach einfach nur *brain = off* einfach units pumpen und durchzergen.

Hoffe es ist zumindest möglich so zu spielen und man ist zum rushen nicht gezwungen!
0 0
  6 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Genre:
Strategie: Echtzeit-Strategie
Release Termin:
12 März 2009
Hersteller:
Stormregion

Publisher:
Atari
Game-Abo: