GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
9
Quelle
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von No Nam3 um 08 Aug 2012 @ 17:24
Und wie will Steam feststellenob ich mit nem Proxy trickse, oder ob ich im Ausland sitze und da das Spiel aktiviere?

Und sind da Retail Games genau so von betroffen, oder geht es hier nur um gifts, sprich downloadvarianten?

Wird mir dann der Account gesperrt, so dass ich kein Spiel mehr im SP spielen kann?

Fragen über Fragen und doch keine Antwort.
0 0

Geschrieben von N INJA um 08 Aug 2012 @ 16:56
Steam mutiert mittlerweile zu einem Haufen Müll. Jetzt, wo man genug Kunden gebunden hat, kann man die Rechte der Kunden treten....und das am Besten mit fragwürdigen Methoden. Ist doch schon fast wie mit jedem großen Hersteller. Bei keinem ist der Kunde mehr König. Drecksladen
0 0

Geschrieben von Scour um 08 Aug 2012 @ 16:51
Nie was über Steam gekauft und das wird sich auch nicht ändern
0 0

Geschrieben von Daniel Boll um 08 Aug 2012 @ 15:44 GBase-Mitarbeiter
Ich weiß nicht, wo das Problem ist. Die eine Sache ist, dass US-Amerikaner und Russen angeblich abgemahnt wurden, mit der Forderung, keine Spiele mehr an Ausländer zu "verschenken":

"Apparantly some of the big players in the gifting-scene (from russia / the US) have received emails from Valve, urging them to stop gifting to players from Europe. On some accounts, buying games has been completely disabled."

Die andere Sache ist, dass Steam den Nutzern untersagt, mit Proxy-Tricks und Zweitkonten an regional nicht verfügbare Spiele zu gelangen:

http://i.imgur.com/QMHnI.jpg

Immer schön, wenn uns mangelhafte Recherche vorgeworfen wird, ohne sich selbst ausreichend mit dem Thema auseinanderzusetzen. Nichts gegen Kritik von Leserseite - immer willkommen. Aber dann bitte sachlich und konstruktiv. Und vor allem direkt bei uns, nicht "hinter unserem Rücken".
0 0

Geschrieben von Mia (Kein Mitglied) um 08 Aug 2012 @ 15:10
"Würden unsere "Spiele-Journalisten" ab und zu ihren Job machen und News recherchieren (ja, man kann so etwas recherchieren, kaum zu glauben!), hätten sie sich vielleicht sogar einfach mal das Support-Ticket, um das es hier geht, durchlesen können. "

http://www.maniac-forum.de/forum/pxmboard.php?mode=message&brdid=1&msgid=3056935
0 0

Geschrieben von rhysk (Kein Mitglied) um 08 Aug 2012 @ 12:55
Tz, sollen die einfach dafür sorgen, dass hier ähnliche Preise und Versionen veröffentlicht werdne.

Ansonsten soll Steam halt den Bach runter gehen.

Schrecklich, wie Kommerzgeil alle sind.
0 0

Geschrieben von No Name (Kein Mitglied) um 08 Aug 2012 @ 12:16
Erweiterung zu meinem Text:

Zudem kann man einen Account doch gar nicht sperren lassen, wenn man eine Retail Version erworben hat, die dann aber geblockt wird.

Mal abgesehen von Proxy Tools, ist es sicher nicht verboten, wenn ich mich im Ausland (CH, AT, UK) in meinen Steam Account einlogge und von dort aus das Spiel aktiviere.
Es weiß ja auch keiner ob ich erst vor kurtzem von Österreich nach Deutschland umgezogen bin, oder anders herum, das gibt nämlich keinen Sinn!
0 0

Geschrieben von Anonym um 08 Aug 2012 @ 09:56
Seh ich genauso. Entweder ich erstelle mir ab jetzt für jedes Spiel einen eigenen Account bei Steam, oder ich beziehe die uncut-Games eben auf einem anderen Wege.

Mal davon ab, bezweifel ich ganz stark, dass Steam es rein rechtlich hier in Deutschland so durchführen kann.

Wüsste nicht, dass das benutzen von Proxys hier illegal ist.
0 0

Geschrieben von No Name (Kein Mitglied) um 08 Aug 2012 @ 09:02
Das verstehe ich jetzt nicht!
Gut billig Versionen aus Russland oder anderen Ländern, aber wegen gesperrten Games, die der Hersteller blockt, das kanns ja wohl nicht sein.
Und ob das rechtens ist, dass Steam einem seinen kompletten Account sperrt, weil er ein geblocktes Spiel zum laufen bringen will.
Wenn die alle auf gecrakte Versionen stehen, gut von mir aus, dann geben wir kein Geld mehr aus sondern laden uns alles illegal herunter, das wollen die doch, so hört es sich zumindest an.

Und wenn Steam schon so großkotzig ist, dann könnten sie doch mal wirklich was machen für die Kunden aus Deutschland, wie z.B. das Altersverifizierungssystem, damit wäre jedem mündeigen Bürger der Steam nutzt geholfen.
Denn weder indizierte noch beschlagnahmte Games sind verboten und dürfen auch erworben werden, da ist eine Importsperre schon rechtswiedrig.

Zumal man oft erst nach dem Kauf erfährt, dass dieses Produkt in Deutschland geblockt wird.
Das kann man schier als eine Art der Verleumdung ansehen, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!
0 0
  9 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen:

Game-Abo: