GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Air Conflicts: Preview

Personal Computer 
Hersteller: 3Division Entertainment
Publisher: Frogster Interactive Pictures AG
Genre: Action: Arcade
Überraschungen erlebt man als Computerspieler selten heutzutage. Da flattert die Air Conflicts-Preview-CD auf den Schreibtisch des Redakteurs und der muss sich ehrlich eingestehen, dass er bislang noch nichts von diesem Titel gehört hatte. Wie peinlich! Und dabei schimpft er sich auch noch Simulationsexperte in der Redaktion. Doch schnell war klar, dass er sich gar nicht schämen muss, denn das Spiel hat erheblich weniger mit genreüblichen Flugsimulatoren zu tun, als er ursprünglich dachte.


Eigentlich war nach der Installation zunächst Langeweile befürchtet worden. Mal wieder werden wir in den Zeitraum des Zweiten Weltkriegs befördert. Doch bereits die Auswahl der Seiten liess erahnen, dass sich hier mehr versteckt auf dem Silberling, als zunächst angenommen wurde. Je drei Kampagnen auf Seiten der Deutschen und der Briten sowie gleich vier Kampagnen auf russischer Seite stehen zur Verfügung. Doch wer nun fürchtet, auf ein Simulations-Schwergewicht zu treffen, der kann beruhigt werden. Air Conflicts will euch keine schweisstreibende Luft-Action bieten, sondern mit einfach gehaltener Steuerung und gut beherrschbarer Flugphysik bei Laune halten. Und dies gelingt eindrucksvoll, denn entspannt absolvierten wir die ersten Missionen ausschliesslich per Maus-Steuerung.

Der Missionsablauf ähnelt sich dabei stets stark. Eher belanglose Patrouillenflüge, bei denen ihr bestimmte Punkte anfliegen müsst zur Absolvierung der Mission, wechseln sich ab mit Luftkämpfen gegen mehrere Gegner und auch unterschiedliche Ziele am Boden müssen von euch angegriffen werden mit Bordkanone und vor allem per Bombardement. Spielerisch kommt die Abwechslung in der Vorab-Version noch etwas zu kurz, da können auch die verschiedenen gebotenen Flugzeuge nichts ändern, denn das Flugverhalten stellt sich bei allen Fluggeräten gleich dar. Auch in Sachen Flugphysik ist Air Conflicts ein Leichtgewicht. Spektakuläre Flugmanöver sind problemlos möglich, auf Strömungsverhältnisse oder Luftlöcher braucht ihr euch nicht vorzubereiten.

So zieht ihr eure Maschine im Dogfight problemlos steil nach oben, vollführt eine Spirale mit anschliessendem Looping und behaltet dank der Feind-Zieleinblendung dabei auch noch komfortabel die Übersicht. Eure Geschwindigkeit könnt ihr nur leicht beeinflussen, wenn ihr beispielsweise in den Steilflug hinübergeht. Dann lassen sich kurzzeitig Kondensspuren an den Flügeln ausmachen. Per Gamepad- oder Maus-Steuerung kontrolliert ihr die Flugzeuge. Die gegnerische KI konnte in der Preview-Version noch nicht überzeugen, denn zu leicht viel es uns, sie vom Himmel zu holen und mit einfachen Flugmanövern abzufangen.

Bei der Präsentation wird euch gute Kost geboten. Fein gestaltete Jagdflugzeuge der drei Nationen fliegen über sehenswerte Landschaften: Über Wäldern, kleinen Dörfern im Schnee oder auch über dem Meer seid ihr unterwegs und jagt eure Feinde. Schön stellt sich auch der Himmel dar, da unterschiedliche Wolkendichten, strahlende Sonne und Regenfall Vielfalt für das Auge bilden. Spielerischen Langzeitspass soll der Mehrspielermodus garantieren. Diesen konnten wir jedoch noch nicht antesten, gehen aber aufgrund der angekündigten Features davon aus, dass der Spielspass mit menschlichen Fliegern am Himmel deutlich höher sein wird als in den Einzelspieler-Kampagnen.

Air Conflicts
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow


Air-Conflicts


Air-Conflicts


Air-Conflicts


Air-Conflicts


Markus Grunow am 28 Mrz 2006 @ 13:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen