GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ancient Wars - Sparta: Preview

Personal Computer 
Hersteller: World Forge
Publisher: Playlogic
Genre: Strategie: Aufbauspiel
Sparta: Ancient Wars spielt im frühen Mittelalter und hat auf den ersten Blick Ähnlichkeiten mit Rise & Fall, bietet aber zusätzlich innovative taktische Elemente eines Faces of War. Wir haben uns bereits jetzt von den Qualitäten überzeugen können und für euch Sparta: Ancient Wars in einer fortgeschrittenen Version angespielt. Welche Neuerungen das russische Entwicklerteam bei dem Spiel kombiniert und in welchen Bereichen Genre-Kollegen übertroffen werden, lest ihr in unserer Preview!



Tatsächlich ein frischer Wind im Genre!

Das Echtzeit-Strategie-Spiel Sparta: Ancient Wars spielt in den Epochen von 500 bis 300 vor Christus und lässt die drei Völker der Perser, Ägypter und Spartaner erneut gegeneinander antreten. Drei Kampagnen mit den genannten Parteien auf einer epischen Reise durchs Mittelalter stehen euch zur Auswahl. Fast dreissig Missionen sind verpackt in einer fortschreitenden und spannenden Story über Macht, Intrigen und gewaltige Schlachten. Auch der Skirmish-Modus ist bereits an Bord und die benutzerdefinierten Partien bieten zusätzliche Langzeitmotivation mit Schlachten gegen bis zu sieben Computergegner oder auch gemischt mit menschlichen Mitspielern.

Wie schon bereits anhand der veröffentlichten Screenshots und Videos absehbar war, sieht die Grafik von Sparta: Ancient Wars wirklich fantastisch aus. Die detaillierten Animationen der Einheiten, das reflektierende, fast fotorealistisch aussehende Wasser und die hübschen Landschaften und Gebäude wirken authentisch und beleben die Spielatmosphäre. Die Soundkulisse ist ebenfalls sehr stimmungsvoll und passt gut zur Epoche, diese Mixtur könnte auch bei euch die imposanten Impressionen von Filmen wie Gladiator hochkommen lassen.

Die eingesetzte Physik-Engine ist ein Highlight und sollte von nun an als Standard für Spiele im RTS-Genre angesehen werden. Diese lässt das Spielgeschehen noch realistischer erscheinen und bringt neue Gameplay-Elemente, die man in dieser Bündelung bei der Konkurrenz wie Age of Empires, Stronghold oder Rise & Fall noch nicht bewundern durfte. Natürlich ist alles zerstörbar, Gebäude fallen spektakulär in sich zusammen und Einheiten fliegen bei Beschuss mit Katapulten durch die Gegend. Auch Holz- und Steinfallen oder Einheiten wie Elefanten oder Streitwagen lassen die gegnerischen Horden massenhaft und realistisch durch die Gegend purzeln.

Die eigentliche Neuerung ist aber die Berücksichtigung des Windes. Mit Rückenwind segelt ihr deutlich schneller, Pfeile fliegen weiter und Feuer breitet sich ebenfalls schneller in Windrichtung aus. Natürlich könnt ihr die Landschaft wie Berge und Wälder in eure Strategie mit einbeziehen; die Gesetze der Schwerkraft und Physik werden realistisch angewendet und es werden euch so Reichweitenvorteile oder natürliche Deckung geboten. Wenn ihr dem Gegner nicht den Schutz des Waldes gewähren wollt, dann lasst ihr eure Einheiten einfach den Wald abbrennen. Gott sei Dank haben die Entwickler keine Stürme simuliert, das wäre dann auch des Guten zu viel.

Die Seeschlachten wurden als herausragendes Merkmal von Rise & Fall oft gewürdigt und auch da muss sich Sparta nicht verstecken. Die Schiffe werden individuell mit Einheiten bestückt und ihr könnt so entscheiden, ob sie einen gegnerischen Kutter versenken oder lieber entern und so eure Flotte erweitern sollen. Bei Sparta: Ancient Wars können Schiffe auch auf Kollisionskurs gehen und der gerammte Kahn zerbricht in seine Einzelteile. Wenn ihr Arbeiter mit an Bord nehmt, reparieren diese automatisch euer Schiff gegen Gold und Holzbezahlung, was übrigens auch bei allen anderen Gebäuden oder Belagerungswaffen möglich ist.

Ancient Wars - Sparta
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Loss


Ancient-Wars---Sparta


Ancient-Wars---Sparta


Ancient-Wars---Sparta


Ancient-Wars---Sparta


Michael Loss am 09 Mrz 2007 @ 07:02
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen