GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Arthur and the Minimoys: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Atari
Publisher: Atari
Genre: Action: Adventure
Arthur und die Minimoys ist ein Action-Adventure nicht nur für junge Spieler und nach Eragon die nächste Filmumsetzung. Der Spieler taucht ein in die fantasievolle Geschichte von Luc Bessons gleichnamigem Film und hilft Arthur und seinen beiden Freunden Selenia und Betameche, die Welt der Minimoys vor der Vernichtung zu retten.


Eine tolle Filmumsetzung!

Selten führt ein Spieletester einen Luftsprung vor Freude aus, weil soeben eine Filmumsetzung den Weg in sein Laufwerk gefunden hat. Warum diesmal alles anders kam und sogar Worte von "gelungen" bis "genial" in dieser Preview vorzufinden sind, erfahrt ihr hier! Übrigens hat sich Atari mit dieser liebevollen, technisch sehr ambitionierten Filmumsetzung wirklich einen guten Rutsch in das neue Jahr verdient. Unsere Preview-Version machte bereits einen ausgezeichneten Eindruck und war fast frei von Bugs.

Arthur ist ein kleiner Junge, der die Ferien bei seiner Grossmutter verbringt; der Grossvater ist vor ein paar Jahren spurlos verschwunden. Das Haus seiner Grosseltern soll bald abgerissen werden, aber Arthur will nach einem sagenhaften Schatz im Garten suchen und das Haus damit retten. Arthur findet ein Fernrohr im Haus, mit dem er in die Welt der Minimoys gelangt; auch er ist jetzt nur noch zwei Millimeter gross. Arthur muss das phantastische Abenteuer nicht allein bestehen, Prinzessin Selenia und ihr Bruder Betameche begleiten ihn auf seiner Reise.

Brutale Szenen sind in Arthur und die Minimoys natürlich nicht zu finden, das Spiel ist von der USK ab sechs Jahren freigegeben und alles hat etwas Märchenhaftes und Magisches an sich. Das Königreich der Minimoys wird von einer schrecklichen Gefahr überschattet, die Gegner nennen sich Seiden. Nekropolis heisst das gruselige Versteck der Seiden, wo ein unglaublich böses Wesen haust. Es gibt auch Monster-Seiden, aber insgesamt sind zum Beispiel "Tom und Jerry" doch deutlich brutaler im Umgang miteinander. Die Seiden wollen Minimoys fangen und in Nekropolis in einen Käfig sperren, um sie zu Sklaven zu machen.

Liebe Eltern, Therapeuten und Pädagogen!

Das Thema Gewalt bei Videospielen hat absurde Formen angenommen, obwohl Filme wie Saw oder Hostel als wesentlich brutaler und damit auch als gefährlicher betrachtet werden sollten. Arthur und die Minimoys kann nicht nur bedenkenlos in Zeiten der Computerspieldebatte verordnet werden, es ist sogar als pädagogisch wertvoll einzuordnen, denn echtes Teamplay ist gefragt und Egoisten kommen nicht weit. Die Helden des Spiels müssen sich untereinander ständig helfen und kausal zusammenhängende, aber völlig unterschiedliche Aktionen gleichzeitig ausüben.

Arthur and the Minimoys
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Loss


Arthur-and-the-Minimoys


Arthur-and-the-Minimoys


Arthur-and-the-Minimoys


Arthur-and-the-Minimoys


Michael Loss am 30 Dez 2006 @ 08:05
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen