GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bet on Soldier - Blood of Sahara: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Kylotonn Games
Publisher: Frogster Interactive Pictures AG
Genre: Action: 3D-Shooter
In Zeiten der nahenden Fussball-WM, Pferderennen, Formel 1 und anderen mehr oder minder massentauglichen Sportarten boomt das Geschäft um Sportwetten wie noch nie. Der eine oder andere Skandal bleibt da auch nicht aus. Im Actionspiel Bet on Soldier kann ein falscher Wetteinsatz oder ein letzter Platz aber nicht nur finanzielle Einbussen mit sich bringen, sondern auch ernsthafte gesundheitliche Folgen haben. Das wissen alle Spieler, die sich letztes Jahr auf den ungewöhnlichen Ego-Shooter aus dem Hause Frogster Interactive eingelassen haben. Zwar war Bet on Soldier technisch nicht voll auf der Höhe der Zeit - man erinnere sich an den denkwürdigen 800-Megabyte-Patch, ohne den das Spiel gar nicht erst lief - spielerisch setzte der Titel aber neue Akzente und konnte eine beschauliche Fangemeinde um sich scharen. Grund genung, um ein Add-On aufzulegen, das mit neuen Features, einer neuen Story und einem neuen Helden daherkommt. Wir haben einen ersten Blick drauf geworfen und können schon jetzt sagen, dass Bet on Soldier noch nie so sandig war.


Feuer in der Wüste

Protagonist im Stand-Alone-Add-On - das Hauptspiel wird also nicht zwingend benötigt - ist der Söldner und WRF-Kämpfer Max Balding, der sich selbst als grosser Bet on Soldier-Fan bezeichnet und sich von der dritten Liga ganz nach oben durchkämpfen möchte, um sich den legendären Champions zu stellen. Sein Idol ist Nolan Daneworth, in dessen Haut ihr bereits im Hauptspiel schlüpfen durftet, vorausgesetzt, ihr habt es gespielt.

Das Szenario ist im Add-On grundsätzlich noch dasselbe wie im Hauptspiel. Der Krieg zwischen den beiden herrschenden Parteien WRF und VAN dient nicht mehr nur dem Sieg und der Eroberung an sich, sondern auch der Unterhaltung. Söldner kassieren Kopfgelder und investieren diese in bessere Ausrüstung, Zuschauer wetten auf ihre Favoriten und hoffen auf hohe Gewinne. Daran ändert sich auch im Add-On nicht viel.

Bei seinem Kampf in die erste Liga wird Max nach Nordafrika versetzt, wo er sich gegen die Söldner und Champions der VAN durchsetzen soll, um einen strategisch wichtigen Knotenpunkt zu erringen. Es wird also staubig, sandig und heiss in den immerhin fünf neuen Missionen, die das Zusatzpäckchen mit sich bringt. Damit sich Max gegen die immer noch knüppelharten Gegner auch durchsetzen kann, spendieren die Entwickler ausserdem neue Rüstungen sowie eine neue Waffe, einen durchschlagkräftigen Raketenwerfer. Die Story der kurzen Zusatzkampagne wird in gerenderten und recht düsteren Zwischensequenzen erzählt, am grundsätzlichen Spielprinzip hat sich im Add-On nichts geändert.

200 Prozent Multiplayer

Auch einen neuen Mehrspieler-Modus lassen die Entwickler springen. Konnte man bisher nur im Stil von Battlefield und Konsorten auf Ticket-Jagd gehen, dürfen alle Bet on Soldier-Spieler ab sofort auch im Team Deathmatch gegeneinander antreten. Für den Kampf WRF gegen VAN gibt es, passend zum Szenario, zwei neue Multiplayer-Karten sowie entsprechende Skins für die Spieler.

Neues zu vermelden gibt es auch von der technischen Seite, wenngleich sich die recht ansprechende Optik seit dem Hauptspiel nicht wesentlich verändern wird. Es sind eher physikalische Spielereien, auf die sich die Entwickler konzentriert haben, Blood of Sahara wird nämlich als eines der ersten Spiele die umstrittene Ageia-PhysiX-Karte unterstützen. Das hat rein spielerisch keine entscheidenden Auswirkungen, schlägt sich aber auf den Realismus nieder. Wer die kleine Power-Karte nämlich in seinem Rechner stecken hat, darf sich auf dreidimensionales Feuer freuen, darf flüssigem Napalm zusehen, wie es über Oberflächen schwimmt und begeistert sich an den deutlich realer wirkenden Spritzeffekten von, nun ja, was in Shootern eben so spritzt - Blut.

Dass die herben Kritikpunkte des Hauptspiels im Add-On ausgemerzt werden, bleibt jedoch zu bezweifeln. Spielerisch wirkt auch Blood of Sahara recht einseitig, der Schwierigkeitsgrad ist knüppelhart und die Gegner teilweise einfach nur unfair.

Bet on Soldier - Blood of Sahara
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tobias Kuehnlein


Bet-on-Soldier---Blood-of-Sahara


Bet-on-Soldier---Blood-of-Sahara


Bet-on-Soldier---Blood-of-Sahara


Bet-on-Soldier---Blood-of-Sahara


Tobias Kuehnlein am 25 Mai 2006 @ 16:52
oczko1 Kommentar verfassen