GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Boiling Point - Road to Hell: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Deep Shadows
Publisher: Atari
Genre: Action: 3D-Shooter
Während sich STALKER von GSC Game World mittlerweile in die Riege der Hype-Spiele einreihen durfte, ist es bisher um Boiling Point relativ still geblieben. Was einen eigentlich verwundern sollte, denn auf den ersten Blick sehen die beiden Titel sich ziemlich ähnlich: Ego-Shooter, viele Rollenspielanteile und vor allem: eine sehr grosse, lebendige Spielwelt. Die Ähnlichkeiten sind nicht ganz so verwunderlich, wenn man weiss, dass die Entwickler früher mal zusammengearbeitet haben.



Aber zurück zum eigentlichen Spiel. Anders als STALKER setzt Boiling Point auf eine "realistischere" Spielwelt. Eure Tochter, die in Südamerika als Journalistin arbeitet, wird entführt. Und als echter Haudegen macht ihr euch natürlich sofort selbst auf, sie zu retten. Das Geschehen findet in einem fiktiven Staat statt, aber wie es die Klischees von Südamerika wollen, gibt es dort natürlich einen Bürgerkrieg, Drogenbarone, Guerillas und jede Menge zwielichtiger Typen. Dabei ist das Spiel nicht in verschiedene Missionen aufgeteilt, sondern ihr agiert in einem über 600 Quadratkilometer (circa 25 mal 25 km) grossen Areal, in dem ihr über verschiedene Aufträge Informationen, Gegenstände oder Gefälligkeiten erhaltet - ganz wie in einem Rollenspiel. Auch spielerisch beschreitet Boiling Point einen Mittelweg zwischen Shooter und RPG: Euer Charakter hat verschiedene Eigenschaften, die durch Training verbessert werden können. Wenn ihr die meiste Zeit über eure Feinde still und leise mit einem Scharfschützengewehr ausschaltet, werden diese Fähigkeiten perfektioniert. Tragt ihr hingegen immerzu viel Kram mit euch herum und geht eher brachial vor, steigert sich eure Kraft und ihr könnt zum Beispiel zwei Maschinenpistolen gleichzeitig verwenden. Apropos Waffen: Von diesen sollen 17 Stück den Weg ins Spiel finden und erweiterbar sein. Auf der anderen Seite soll es aber auch möglich sein, durch geschicktes Vorgehen (wie etwa Bestechung) das Spiel ohne einen einzigen Schuss zu lösen - allerdings haben die Entwickler selbst das noch nicht geschafft.

Boiling Point will mit einer realistischen Spielwelt überzeugen. Dazu gehört, dass die Nicht-Spieler-Charaktere in einem gewissen Rahmen ein Eigenleben führen und dieses an den vorhandenen Tageslauf anpassen. Dadurch gibt es zum einen neben zufälligen Ereignissen auch zeitabhängige Missionen, zum anderen solltet ihr ganz einfach aufpassen, mit wem ihr euch anlegt, denn wenn ihr auf alles schiesst, was sich bewegt, habt seht ihr euch schon bald überall von Feinden verfolgt. Und wenn euch keiner mag, werdet ihr nicht mal in Ruhe in einer Bar abhängen können, um bei einem Drink die eine oder andere Information zu erhalten. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Übertreibt ihr es mit der "Recherche" und trinkt zu viel, verschwimmt eure Sicht und ihr seid nicht mehr ganz Herr über euren Charakter. Das Auto solltet ihr in dem Fall dann wohl lieber stehen lassen, was aber auch kein grosser Beinbruch ist, denn Fahrzeuge gibt es viele in Boiling Point. Über normale Jeeps, zivile wie militärische Hubschrauber bis hin zu Panzern ist so ziemlich alles vertreten, womit man im Dschungel vorankommt. Interessant dabei ist, dass ihr euch nicht einfach in ein Kettenfahrzeug schwingen und losfahren könnt, sondern den Umgang mit den verschiedenen Fahrzeugen zuerst lernen müsst. Dann steht spektakulären Einsätzen aber nichts mehr im Weg und ihr könnt zum Beispiel mit einem Hubschrauber von einem See aus auf ein Ziel zufliegen, aus dem Heli ins Wasser springen und zuschauen, wie dieser in der feindlichen Basis einschlägt und sie verwüstet.

Vorerst enttäuscht werden all diejenigen, die mit ihren Freunden den Dschungel unsicher machen wollen. Der Code für den Mehrspielermodus befindet sich zwar im Spiel, bisher funktioniert dieser aber nicht zufriedenstellend, weshalb eine entsprechende Option zum Release Ende Mai fehlen wird. Allerdings denken die Entwickler darüber nach, diesen per Patch nachzuliefern - sicher ist das aber noch nicht.

Boiling Point - Road to Hell
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jan Gieseler


Boiling-Point---Road-to-Hell


Boiling-Point---Road-to-Hell


Boiling-Point---Road-to-Hell


Boiling-Point---Road-to-Hell


Jan Gieseler am 07 Apr 2005 @ 00:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen