GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

CITIES XL: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Monte Cristo
Publisher: Flashpoint AG
Genre: Strategie: Aufbauspiel
Monte Cristo kann allmählich auch als Spezialist für Aufbaustrategiespiele angesehen werden, denn City Life zeigte, dass der Publisher einiges an frischen Ideen auf der Pfanne hat. Auch wenn das Spielprinzip hier und da ein paar Schwächen offenbarte, so zeigte sich deutlich, dass das Genre noch einiges an Potenzial zu bieten hat, das erst noch zutage befördert werden muss. Auch auf dem DS machte City Life damals keine schlechte Figur, boten Stylus und Splitscreen eine gute Möglichkeit, mit dem Nintendo-Winzling überall seine Städte zu Wachstum und Wohlstand zu verhelfen.

Bei der jüngsten Präsentation des nächsten logischen Schrittes wurden keine Zweifel daran gelassen, dass der französische Entwickler nicht kleckern wird, sondern richtig klotzt. Jetzt wird nicht einfach ein Landstrich zur Bebauung freigegeben, sondern dem Spieler ein ganzer Planet vorgesetzt, auf dem er sich einen Punkt aussuchen kann, auf dem er seine zukünftige Metropole errichten möchte. Dabei ist die Vegetation natürlich vom jeweiligen Setting abhängig. Das riecht schon wieder verdächtig nach diversen Faktoren zum einkalkulieren, die sich immer wieder als Ereignisse im Spiel manifestieren.

Bei Cities XL werden nun auch neue Elemente in das Citybuilder-Prinzip freigesetzt, denn auch das Miteinander kommt nicht zu kurz. Auf den Multiplayer-Servern sollen bis zu 10.000 Menschen Platz finden können. Ganz klar, dass ein ganzer Planet bevölkert werden soll! Die freien Städte werden dabei genauso wie das besetzte Bauland speziell gekennzeichnet. Dabei gleicht aber auch kein Fleckchen des Himmelskörpers dem anderen. Berge, Küsten oder grüne Natur bieten ihre eigenen Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten. Tourismus, Industrie oder Landwirtschaft können überall zu ganz eigenen Ergebnissen führen.

CITIES XL Bild

Berggebiete können natürlich prima für Wintersportressorts genutzt werden, während sich Küstengegenden als gute Badeparadiese eignen. Durch Erweiterungen sollen die Touristik-Eigenschaften auch noch einmal besonders hervorgehoben werden. Diese Add-ons werden "Gameplay Extension Modules" genannt oder einfach als "GEMs" abgekürzt. Dadurch soll das Game auch gleichzeitig einen Einschlag bekommen, der am besten mit dem Spielprinzip der Tycoon-Games vergleichbar ist. Zum Verkaufsstart des Hauptspiels sollen das Wintersport- und das Strandvergnügen-GEM gleich mit im Laden stehen. Weitere Extension Modules sind ebenfalls in Arbeit.

CITIES XL
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber




CITIES-XL


CITIES-XL


CITIES-XL


CITIES-XL


Martin Weber am 25 Aug 2009 @ 20:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen