GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Chrome: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Techland
Publisher: Koch Media
Genre: Action: 3D-Shooter
Schon an der diesjährigen E3 konnte

Chrome

aus dem Hause Techland die Blicke der Branche auf sich ziehen. Der futuristische First-Person-Shooter, welcher im September dieses Jahres released werden soll, bietet nicht nur eine schicke Grafik, sondern auch eine ausgefeilte Physikengine und Rollenspielelemente, welche das Spiel von der Masse herausheben sollen. Wir werfen einen ersten kritischen Blick auf die Vorabversion, in der drei von insgesamt 14 Levels spielbar sind.



Story und Gameplay

Ihr spielt als Logan, einem Mann mit dem klassischen Kurrikulum eines Helden: Viele Jahre hat er als Soldat gedient und selbstverständlich war er auch für Geheimoperationen zuständig, welche er stets zur vollsten Zufriedenheit seiner Arbeitgeber ausgeführt hat, bis eines Tages etwas schiefgelaufen ist. Nun tingelt er auf der Flucht vor sich selbst als Söldner durch die Galaxien und verdient sich so sein Geld. Auf seiner Reise gerät er mitten in einen Konflikt zwischen riesigen Konzernen, welche vor nichts zurückschrecken, um ihren Gewinn zu maximieren, und zu allem Überfluss holt ihn auch noch seine Vergangenheit ein.

Alles schon gehört? Vermutlich und wenn ihr herausbekommt, aus welchen fünf Filmen diese Geschichte zusammengeschnipselt ist, kriegt ihr einen Preis. Spass beiseite, aber die Story scheint nicht unbedingt die Stärke von Chrome zu sein und da hilft auch nicht die Tatsache, dass Logan einige nette Gadgets im Ärmel hat, welche ihm seine gefährlichen Aufträge erleichtern. Zum einen wären da unzählige Waffen (das Sturmgewehr hat übrigens eine frappante Ähnlichkeit mit demjenigen aus Halo), welche euch zur Verfügung stehen und welche ihr auch den gefallenen Gegnern abnehmen könnt, sofern ihr in eurem Inventar noch genügend Platz habt; zum anderen besteht die Möglichkeit, Logans Fähigkeiten im Laufe des Spiels mittels Implantaten zu verbessern, was ihr auch bitter nötig haben werdet, denn zumindest die Demo hat es in sich. Die Levels sind ziemlich gross ausgefallen und obwohl ihr ein Radar und eine Karte besitzt, welche euch die Navigation erleichtern und euch helfen sollen, eure Gegner zu finden, ist es besonders in bewaldeten Gebieten schwierig, die zumeist dunklen Uniformen der Bösewichte früh genug zu erspähen. Werdet ihr erst einmal in ein Feuergefecht verwickelt, braucht ihr gute Reflexe, um lebend wieder aus der Situation zu kommen, zumal die KI eurer Widersacher gnadenlos ist. Wenn ihr unvorsichtig im Dickicht herumstolpert werden sie euch relativ früh bemerken, das Feuer eröffnen und versuchen, euch zu umzingeln; ausserdem scheinen alle ausgebildete Scharfschützen zu sein, denn sie treffen auch aus grossen Entfernungen noch gut.

Steuerung

Die Steuerung des Helden erfolgt in gewohnter Shooter-Manier, dazu habt ihr noch die Option, in jeder Lage euer Inventar aufzurufen und zu verwalten, wobei das Spiel angehalten wird.

Chrome
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Chrome


Chrome


Chrome


Chrome


Admin am 07 Mrz 2005 @ 10:51
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen