GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Constantine: Preview

Personal Computer 
Hersteller: SCi
Publisher: Ubisoft
Genre: Action: Adventure
Zum gleichnamigen Hollywoodstreifen "Constantine", lässt uns SCI-Games bald in die virtuelle Rolle von John Constantine schlüpfen und auf Dämonenjagd gehen. Anhand einer Previewversion sind wir bereits in die Unterwelt abgetaucht und haben unsere Erlebnisse in der Hölle nun im folgenden Preview zusammengefasst.



Einmal Hölle und zurück

John Constantine ist mit einer besonderen Gabe ausgestattet, er kann Halbblut-Engel und Dämonen erkennen, die unter uns Menschen getarnt leben. Diese Fähigkeit besitzt Constantine schon seit seiner Geburt, aber er verabscheut diese Gabe zutiefst. Zu gravierend sind die Visionen die sich ihm bieten, zu schrecklich, um damit sein gesamtes Leben zu verbringen. Die einzige Lösung für Constantine, ist der Tod. Unfreiwillig wird er jedoch wiederbelebt und trägt von nun ein das Kainsmal des Selbstmörders an sich.

Für Constantine beginnt der Horror von Neuem, jedoch erhofft er sich durch die Vernichtung von Dämonen, einen Schritt weiter in Richtung Himmel zu gelangen. Geplagt durch sein Leid, verfällt er jedoch dem Alkohol, bis eines Tages die Polizeidetektivin Angela Dodson auf Constantine zukommt und ihn um Hilfe bittet. Von nun an befindet sich Constantine auf der Schwelle zwischen Himmel und Hölle und seine Visionen, waren erst der Anfang!

Willkommen in meinem Leben

Willkommen in der Welt von Constantine! Schon zu Beginn wird man mit hochqualitativen Rendersequenzen in die düstere Welt eingeführt und der Spieler erlebt John Constantine bei der Arbeit; Dämonenaustreibung. Was aber schon direkt auffällt, ist, dass auch schon in der vorliegenden Version das Spiel komplett auf Deutsch ist, man jedoch für die Synchronrollen nicht die Sprecher des Kinofilms geladen hat. Gleich zu Anfang ist dies ein mehr oder weniger großer Atmosphärenknick ist, zumal die Sprecher grösstenteils ihre Rollen auch nicht perfekt auf die Charaktere übertragen haben.

Nachdem der Spieler sich das sehr schöne und lang erzählte Intro angeschaut hat, darf er selbst ins Geschehen eingreifen. In bester 3rd-Person bzw. Max Payne Manier hechtet und ballert sich John Constantine durch die Grossstadtvorhölle. Anstatt sich mit menschlichen Gegner zu schlagen, bekommt es der gute John mit fiesen Dämonen zu tun, die er zu Beginn mit einfachen Pistolen in Staub verwandelt. Wenig später, erweitert sich sein Inventar mit durchschlagkräftigeren Waffen. Da aber auch die beste Waffe gegen einen großen Dämon nur wenig Chancen hat, setzt John auf magische Fähigkeiten, um dem Vormarsch der Flammenwesen Einhalt zu bieten. Gezaubert wird auf dem PC per Zifferntaste, die in einer vorbestimmten Reihenfolge gedrückt werden müssen, um einen Zauberspruch auszulösen.

Ein weiteres Feature ist die 180-Grad Drehung, die der Spieler benutzen kann, sobald er merkt das sich von hinten Feinde nähern. Durch die Drehung verlangsamt sich das Spiel, was sehr stark an die Bullettime aus Max Payne erinnert und in manchen Situationen John das Leben retten kann.

Constantine
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Constantine


Constantine


Constantine


Constantine


Admin am 07 Mrz 2005 @ 10:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen