GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dawn of War - Dark Crusade: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Relic Entertainment
Publisher: THQ
Genre: Strategie: Echtzeit-Strategie
Vor kurzer Zeit hatte der Test zu Company of Heroes gezeigt, dass Echtzeit-Schlachten mit Weltkriegsthematik immer noch unterhalten können, sofern sie so gut in Szene gesetzt werden wie bei diesem Spiel. Dabei ist das Entwicklerteam Relic Entertainment alles andere als unbekannt, denn mit der Dawn of War-Reihe hat es auch vorher schon Klasse beweisen können. Das zweite Add-on steht nun bald in den Startlöchern. Wir durften bereits im Kampf um die Herrschaft von Kronus eingreifen anhand einer Vorabversion.

Gleich sieben Rassen stehen euch diesmal im Spiel zur Verfügung. Mit ihnen sollt ihr den Planeten Kronus erobern. Neben den bisher bekannten Rassen Space Marines, Chaos Marines, Orks, Imperiale Armee und die Eldar, könnt ihr zudem auch noch die Kontrolle über die Tau und die Neocrons übernehmen. Spielerisch unterscheiden sich die Tau, deren Ideologie ihren Kampfmut stärkt, kaum von den anderen Völkern. Sehr viel interessanter sind da die Neocrons zu spielen, die satte sechzig Millionen Jahre unter der Erde geruht haben. Doch nun erheben sie sich aus ihren Stasisgrüften, um die Galaxis zu unterjochen.

Im Gegensatz zum Hauptspiel und dem ersten Add-on Winter Assault, wird euch keine lineare Kampagne geboten. Vielmehr findet ihr euch auf einer Übersichtskarte wieder, welche den Planeten Kronus darstellt. Rundenweise verschiebt ihr hier - vergleichsweise wie in Total War oder Schlacht um Mittelerde 2 - eure Armeen. Um Territorien zu erobern, geht ihr in den Kampfmodus über und findet euch auf der Planetenoberfläche wieder mit einem Einheitentrupp.

Von hier an geht es gewohnt weiter, ihr errichtet eine Kaserne, rekrutiert Infanteristen, besetzt Kontrollpunkte und baut eure Verteidigungstürme oder Angriffsoptionen aus. Je mehr Kontrollpunkte ihr erobert habt, desto schneller werden eure Einheiten ausgebildet, kein Wunder also, dass der Kampf um die strategisch wichtigen Punkte rasch entbrennt. Die KI agiert ähnlich geschickt wie in Winter Assault, lockt euch aus eurer Deckung in Hinterhalte, greift selbst mit grösseren Verbänden an oder errichtet effektive Abwehrgeschütze, um eure eigenen Trupps auf Distanz zu halten. Wer da nicht die Deckung von Einschusskratern oder Gebäuden optimal zu nutzen weiss, sieht seine Männer schneller sterben als ihm lieb sein kann.

Technisch merkt man dem Spiel die mittlerweile zwei Jahre alte Grafik-Engine schon an. Besonders Landschaftsoptik und Zwischensequenzen gehören nicht zum gehobenen Standard. Gleiches müssen wir über die zwar zweckmässige, jedoch wenig spektakuläre Planetenkarte sagen. Dafür sind jedoch Animationen und Design der Einheiten und Maschinen über alle Zweifel erhaben und die Waffen- und Explosionseffekte der Laserstrahlen, Raketen und Flammenwerfer sorgen erneut für optisch beeindruckende Szenen auf den Schlachtfeldern. Wie auch in Winter Assault ist die Brutalität der Kämpfe wieder enorm, hier geht es derbe zu und Blut fliesst erneut reichlich.

Dawn of War - Dark Crusade
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow


Dawn-of-War---Dark-Crusade


Dawn-of-War---Dark-Crusade


Dawn-of-War---Dark-Crusade


Dawn-of-War---Dark-Crusade


Markus Grunow am 08 Okt 2006 @ 20:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen