GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Die Siedler - Aufbruch der Kulturen: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Funatics
Publisher: Ubisoft
Genre: Strategie: Aufbauspiel
Während BlueByte, die Spieleschmiede hinter der Siedler-Reihe, weiterhin an neuen Episoden im Siedler-Universum bastelt, kümmert sich Funatics um die so genannte Traditionsreihe. Mit Die Siedler: Aufbruch der Kulturen erscheint demnächst eine Neuauflage, die auf dem Regelwerk von Die Siedler II aus dem Jahre 1996 basieren wird. Kann das Spielprinzip auch heute noch punkten, oder handelt es sich eher um einen nochmals aufgebrühten Kaffee? Wir geben erste Eindrücke anhand einer spielbaren Preview-Version.

Nach der Veröffentlichung von Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs gab Publisher Ubisoft bekannt, die beliebte Aufbausimulation in zwei Bereiche zu unterteilen: Während BlueByte weiterhin an neuen Varianten der Siedler bastelt, kümmert sich Funatics um die Spiele, die zwar in modernem 3D erstrahlen, aber auf bereits veröffentlichten Siedler-Regelwerken basieren. Mit Die Siedler: Aufbruch der Kulturen konnten wir den zweiten Traditions-Editions-Vertreter anspielen.

Wie bereits erwähnt, basiert das Spiel auf den Grundsätzen von Die Siedler II. Dies bedeutet, dass ihr euch die direkte Steuerung eurer Untertanen abschminken könnt. Wie gehabt steuert ihr euer Völkchen nur indirekt. Dazu klickt ihr einfach mit dem Mauszeiger auf eine freie Fläche, an der ihr ein Gebäude errichten möchtet. Nun noch flugs einige Wegmarken beziehungsweise Flaggen inklusive Weg platziert, schon wird automatisch mit der Arbeit begonnen. Während Träger die zum Bau benötigten Waren von Flagge zu Flagge transportieren, warten die Baumeister bereits auf der Baustelle auf ihre Materialien. Wie in Die Siedler II gehören zu einer fluktuierenden Siedlung nicht nur Grundressourcen wie etwa Steine, Lehm oder Bretter, sondern auch exklusivere Produkte, die jedoch nicht immer leicht herzustellen sind. Drei Völker werden enthalten sein, die sich wie folgt voneinander unterschieden:

Die Ägypter sind besonders am Anfang schnell bevorteilt. Da sie ihre Hütten und Gebäude aus Lehm herstellen, der ganz einfach mit Wasser produziert wird, sind erste Gebäude schnell errichtet. Zwar sind die Ägypter zum Aufbau eines Wirtschaftsimperiums bestens gerüstet, doch obwohl sie lieber Milch anstatt Alkohol zu sich nehmen, glänzen sie nicht gerade in militärischen Belangen und überzeugen lieber mit Masse statt Klasse. Gänzlich anders lassen sich die Schotten spielen. Sie benötigen für den Häuserbau vor allen Dingen Holz, welches in Bretterform hergestellt werden muss. Die trinkfesten Männer der Siedlung, Whisky gibt es in rauen Mengen, sind hervorragende Kämpfer von zäher Natur. Auch wenn sie sich am Anfang des Spiels eher schwerfällig entwickeln: ab einem gewissen Punkt sind sie kaum noch aufzuhalten. Das dritte Volk im Bunde, die Bajuwaren, sind die Meister in Sachen Mittelmässigkeit. So ist dieser Volksstamm vor allen Dingen für Einsteiger empfehlenswert, die sich erst einmal ein wenig in das Spiel einarbeiten möchten. Sowohl in wirtschaftlicher als auch in militärischer Hinsicht sind die Bajuwaren gut ausbalanciert und schlagfertig.

Im Gegensatz zu Die Siedler II haben die Entwickler einiges am Warensystem verändert. Während die Bajuwaren zum Beispiel für die Herstellung von Brot, in ihrem Fall handelt es sich um landestypische Brezeln, neben Mehl auch Salz benötigen, verzehren die Ägypter für ihr Leben gerne Käse, welcher aus Milch gewonnen wird. Die ausgehungerten Bergbauarbeiter verlangen allerdings auch Abwechslung, so müssen auch Fische oder Fleisch beschafft werden und auf dem Teller landen. Der Geologe, der sich auf die Suche nach neuen Rohstoffen macht, darf natürlich auch in diesem Siedler-Ableger nicht fehlen.

Die Siedler - Aufbruch der Kulturen
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Die-Siedler---Aufbruch-der-Kulturen


Die-Siedler---Aufbruch-der-Kulturen


Die-Siedler---Aufbruch-der-Kulturen


Die-Siedler---Aufbruch-der-Kulturen


Alexander Boedeker am 18 Aug 2008 @ 18:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen