GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Freedom Force vs. The Third Reich: Preview

Personal Computer 
Hersteller: 2K Boston
Publisher: dtp
Genre: Strategie: Echtzeit-Strategie
Freedom Force wurde seinerzeit gelobt und getadelt, doch blieb es wie Blei in den Verkaufsregalen liegen, mit Freedom Force vs. The 3rd. Reich möchte man seitens der Entwickler von Irrational Games nun den Spielemarkt erobern. Wir riskierten einen Blick in die Welt der Superhelden anhand einer Previewversion und verraten euch, ob die Heldentruppe der Freedom Force sich eine hohe Chartplatzierung verdienen könnte.



Die Welt braucht die Freedom Force

Comicfans und Liebhaber des ersten Teils dürfen sich freuen, die Superhelden der Freedom Force kehren schon bald auf den heimischen PC zurück, diesmal ziehen die Helden gegen das dritte Reich in den Kampf. Ähnlich kunterbunt und durchgedreht wie die Story des ersten Teils, geht es auch in Freedom Force 2 weiter. Altbekannter Bösewicht "Nuclear Winter" ist zurück und zusammen mit seinem Kumpanen "Time Master" drehen sie an der Zeitlinie herum, klar das hierbei nichts gutes bei rum kommen kann. Bevor sich die Freedom Force wieder vereinigen kann, ist die Gegenwart schon verändert und die Nazis haben die Herrschaft über Patriot City übernommen.

Dies ruft natürlich neue, fiese Gegner hervor, die der Freedom Force das Leben erschweren wollen, wie z.B. den Oberschurken "Blitzkrieg" oder seine Gefolgsleute "Fortissimo" und "Redsun". Kurzum werden die Helden zurück in die Vergangenheit geschickt, um das Geschehene rückgängig zu machen.

Auf in den Kampf!

Auf die Freedom Force warten insgesamt 23 spannende Missionen, bevor die korrekte Zeitlinie wieder hergestellt ist. Erzählt wird die Story anhand von kleinen Comicstrips, die die Geschichte stilecht und sehr gut rüberbringen. Um den Kampf zu erleichtern ist nun wirklich alles in der Umgebung benutz- beziehungsweise zerstörbar. Sollten die Superhelden-Fähigkeiten erschöpft sein, greift man sich einfach ein umherstehendes Auto, rupft Ampeln aus den Boden und schleudert diese in Richtung Gegner. Vor jeder Mission lässt sich das Team grösstenteils selbst zusammenstellen oder komplett neu entwerfen, die Möglichkeiten Teammitglieder auszuwählen sind schier unendlich. Leider stehen einem pro Mission nur 4 Mitstreiter zur Seite, die allerdings allesamt ordentlich austeilen können.

Am Spielprinzip aus Action und Taktik hielt man seitens der Entwickler fest, möchte aber an der Vielfalt der Missionen das Spiel deutlich abwechslungsreicher gestalten. Grösstenteils ist es aber noch so wie im Vorgänger, Gegner suchen, draufhauen nächsten suchen und den Oberboss zur Strecke bringen. Kleine feine Nebenmissionen, die teilweise auch unter Zeitdruck erledigt werden müssen, bringen ein wenig Abwechslung rein und lockern das Spielgeschehen ein wenig auf.

Sollte man doch einmal den Überblick verlieren vor lauter Gegnern, lässt sich das Spiel problemlos pausieren und man kann den eigenen Einheiten neue Gegner und Moves zuweisen, wie sie den Feind angreifen sollen. Was sich als nette Funktion anhört hat durchaus Sinn, denn die Helden der Freedom Force setzen nicht nur auf Muskelpower, sondern auch auf ihre Spezialfähigkeiten, von denen jeder ein paar einzigartige in petto hat. Diese können mit erhaltenen Erfahrungspunkten nochmals verbessert und neue Fertigkeiten können hinzugefügt werden, was dem ganzen eine Art Rollenspieltouch hinzufügt.

Comicstil der 60er

Wer sich für die Marvel-Comics der sechziger Jahre interessiert, den dürfte Freedom Force wie kein anderes Spiel vor den Monitor fesseln, denn genau wie die damaligen Heftchen, kommt auch Freedom Force quietschbunt daher. Wie im Vorgänger ist auch die gesamte Grafik wie gehabt in 3D, verbessert wurde nur wenig. So wirken die Texturen im Nachfolger noch schärfer und der Superheldenpool wurde immens aufgestockt.

Wer lieber selbst Hand anlegen möchte, der wird dies mit Hilfe des Editors können, der es erlauben wird eigene Missionen und sogar komplette Multiplayer-Kampagnen zu erstellen. Wem dies immer noch nicht genügt, der darf sich ganz neue Superhelden kreieren nach Wünschen und Belieben.
Auch auf einen Multiplayermodus wird nicht verzichtet und so wird Freedom Force 2 auch weit über dem Singleplayer hinaus stundenlangen Spielspass bieten.

Freedom Force vs. The Third Reich
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Marco Peters


Freedom-Force-vs.-The-Third-Reich


Freedom-Force-vs.-The-Third-Reich


Freedom-Force-vs.-The-Third-Reich


Freedom-Force-vs.-The-Third-Reich


Marco Peters am 04 Apr 2005 @ 18:06
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen