GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Galactic Civilizations II: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Stardock Corporation
Publisher: Paradox Entertainment
Genre: Strategie: Runden-Strategie
Nachdem vor drei Jahren der Vorgänger Galactic Civilizations einen immensen Erfolg feierte und sogar den Favoriten Masters of Orion III um Längen schlug, versucht nun Galactic Civilizations II - Dread Lords an diesen Erfolg anzuknüpfen. Wir haben bereits einen ersten Blick auf das am 17. März erscheinende, Runden-basierte Strategie-Spiel geworfen, um auch euch einen Einblick zu gewähren.

Der Beginn

Wie auch sein Vorgänger bietet Galactic Civilizations II leider keinen Multiplayer-Modus, dafür hat Stardock Entertainment seine ganze Energie in den Singleplayer-Modus gesteckt. Was dabei herauskam, überzeugt beinahe auf der ganzen Linie. Anfangs etwas langatmig, wird sich der Spieler innerhalb kürzester Zeit nur noch mit Mühe vom Bildschirm losreissen können. Denn je länger man spielt, umso mehr wird man Gefallen daran finden und umso mehr Tiefgang zeigt das Spiel.

Begonnen wird mit dem Erforschen unbekannter Sonnensysteme, Annomalien und Ressourcen. Unbewohnte Planeten werden eingenommen, bebaut und verteidigt. Galactic Civilizations II stellt einen einfach zu bedienenden, aber trotzdem sehr vielfältigen Auswahlscreen zur Verfügung, in dem zu Beginn eines neuen Spiels von der Grösse des Spielfeldes über die Dichte der Sterne, bewohnbaren Planeten und Annomalien bis zu der Anzahl und Art der Gegner entschieden werden kann. Kurz gesagt, alles kann nach persönlichen Vorlieben eingestellt werden.

Zu Beginn hat man alle Hände voll zu tun, mit der Suche nach bewohnbaren Planeten und sammelbaren Ressourcen. Kaum wurde etwas gefunden, wird das Auge des Spielers mit beeindruckenden Videos überflutet. Der Spieler kontrolliert jeden Planeten einzeln und jeder davon ist einzigartig. Auf jedem kann Infrastruktur gebaut werden, welche zur Forschung, Verpflegung, zum Handel oder zum Wohlbefinden der Bevölkerung beiträgt. Jeder Planet kann auch eine Werft für Raumschiffe errichten, in der dann Schiffe zur Kolonisierung, Verteidigung oder Entdeckung gebaut werden können. Steht der Regierung genügend Geld zur Verfügung, können auch Schiffe gekauft werden und sogar in Raten bezahlt werden. Aussenposten werden bei strategischen Ressourcen errichtet, um beispielsweise den militärischen Einfluss zu erhöhen. Schreitet das Spiel fort, beginnen Krankheiten auszubrechen, Ruinen und alte Raumschiffe werden gefunden oder die Bevölkerung wird korrupt. In jedem Fall ist das weitere Vorgehen durch drei Alternativen dem Spieler überlassen. Stösst man auf ein unbekanntes Volk, beginnt das Handeln, Kämpfen und Forschen.

Galactic Civilizations II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Judith Maag


Galactic-Civilizations-II


Galactic-Civilizations-II


Galactic-Civilizations-II


Galactic-Civilizations-II


Judith Maag am 25 Feb 2006 @ 16:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen