GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Gooka - The Mystery of Janataris: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Centauri Production
Publisher: N/A
Genre: Action: Adventure
Gooka - The Mysteries of Janatris will uns als Fantasy-Adventure mit einigen RPG-Elementen vor den Bildschirm fesseln. Die tschechischen Entwickler von Centauri Productions liessen uns eine Preview-Version ihres viel versprechenden Spiels zukommen. Das auch tschechische Firmen gute Spiele herstellen können, scheint Gooka eindrucksvoll zu belegen.



Die Hintergrundgeschichte klingt zunächst simpel: Gooka, der erste Richter von Janatris, kehrt nach einer langen Reise heim und muss feststellen, dass von seiner Familie und seinem Hab und Gut nur noch die verbrannten Reste seines Hauses übrig sind. Schnell bringt er in Erfahrung, dass sein Sohn Yorimar entführt wurde und seine Frau sterbenskrank in einem nahe gelegenen Kloster liegt. Gooka begibt sich auf die Suche nach einem Gegenmittel für seine geliebte Frau und will natürlich auch seinen verschwundenen Sohn aufspüren. Ihr übernehmt die Kontrolle über Gooka. Dabei wird das Spielgeschehen mittels einer hübschen 3D-Engine aus einer erhöhten Ansicht präsentiert. Per Maussteuerung bewegt ihr dabei euren tapferen Recken durch die Umgebungen. Die Steuerung macht auf uns einen hervorragenden Eindruck. Per Mausbewegung drehen wir die Kameraperspektive, lassen Gooka laufen oder ihn um die eigene Achse drehen. Die Handhabung der Steuerung fällt trotz der komplexen Möglichkeiten sehr leicht, fast ist es so, als ob ein Spiel dieser Gattung noch nie eine andere Steuerung gehabt hätte. Mit der rechten Maustaste läuft unser Protagonist schneller, die linke Maustaste löst Aktionen wie Dialoge, Objektaufnahme oder das Bestätigen eines Hebels aus.

Komfortabel und eingängig

Ebenso einfach und komfortabel zu bedienen ist das Inventar, in welchem ihr gefundene Gegenstände ablegt. Der aktuell ausgewählte Inventargegenstand wird euch in der linken unteren Ecke angezeigt, alle übrigen Objekte lassen sich problemlos mit dem Mausrad rasch abrufen. Auch für Hotspots im Spielgeschehen wurde ausreichend gesorgt. Die Aufmerksamkeit von Gookas, der den Kopf in die entsprechende Richtung dreht, lassen euch im wahrsten Sinne des Worts aufhorchen, denn bevor ihr einen wichtigen Dialog verpasst oder an einem bedeutsamen Gegenstand vorbeilauft, ertönt ein akustisches Warnsignal. Wer es nicht ganz so anspruchsvoll haben möchte, schaltet zusätzliche Hilfen wie eine weitere Textanzeige ein. Eine Autosave-Funktion wurde ins Spiel integriert, jedoch kann jederzeit auch frei gespeichert werden.

Gooka bietet spielerische Abwechslung pur, Langeweile kommt bei Adventure-Freunden nur selten auf, denn lange Laufwege à la "Uru" gibt es nur äusserst selten zu absolvieren. Zahlreiche Objekt- und Inventarrätsel warten auf eure Lösung. Darunter befinden sich typische Aufgaben wie das Aufspüren bestimmter Gegenstände oder das Öffnen von Truhen oder Türen. Kombinationen von Inventargegenständen sind einfach gehalten, zumeist sind es nur zwei Objekte, die miteinander verbunden werden müssen. Klasse gemacht sind die musikalischen und mechanischen Rätseleinlagen, die zum Teil actionlastig ausgefallen sind. Da weicht Gooka geschickt einer Feuerfalle aus, die er jedoch einige Momente vorher studieren musste, um nicht auf dem heissen Rost gebrutzelt zu werden. Letztlich sorgen auch Gespräche mit anderen Charakteren für Unterhaltung, speziell dann, wenn Kartenspiele mit Dialogpartnern für Kurzweil sorgen.

Gooka - The Mystery of Janataris
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Gooka---The-Mystery-of-Janataris


Gooka---The-Mystery-of-Janataris


Gooka---The-Mystery-of-Janataris


Gooka---The-Mystery-of-Janataris


Admin am 09 Mrz 2005 @ 03:14
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen