GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Gothic 3: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Piranha Bytes
Publisher: JoWooD
Genre: Action: Rollenspiel
Nächstes Jahr ist es endlich soweit. Die exzellente Gothic-Reihe bekommt einen dritten Teil, der noch umfangreicher als seine Vorgänger werden soll. Keine Frage, Piranha Bytes hat sich mit

Gothic 3

viel vorgenommen und eine riesige Fangemeinde im Nacken, die auf eine würdige Umsetzung hofft. Grund genug für uns, die wichtigsten Fakten in einem First Look für euch zusammenzutragen.

Story

Zwar hält sich Piranha Bytes aus guten Gründen eher bedeckt, was die Handlung von Gothic 3 angeht. Trotzdem kamen in der Zwischenzeit schon ein paar vage Details ans Tageslicht. So wird man natürlich wieder in die Rolle des namenlosen Heldens schlüpfen, der im zweiten Teil mit dem Schiff von Khorinis fliehen konnte und schliesslich auf dem Festland gelandet ist. Diesmal musste er jedoch nicht all seine Kräfte einbüssen, sondern verfügt bereits über gewisse Grundfähigkeiten. Es soll anfangs kein Problem sein, einen Ork zu erledigen. Allerdings sollte man sich in Gothic 3 noch gründlicher als je zuvor überlegen, mit wem man sich in der im Vergleich zum Vorgänger gut dreimal so grossen Spielwelt anlegt.

Das Festland wird aus drei Hauptgebieten bestehen, die neben Wüsten- und Waldgebieten gut zwanzig Städte und mehrere kleine Ortschaften beinhalten werden. Grosse Teile des Landes wurden inzwischen von den Ork-Armeen erobert, unter deren Herrschaft nun viele Menschen leben müssen. Der Ork an sich wird allerdings nicht mehr als wildes und primitives Monster dargestellt. Vielmehr verleiht Piranha Bytes der Ork-Rasse einen etwas zivilisierteren Touch. Dadurch wird es erstmals möglich sein, nicht nur menschlichen Gruppen beizutreten, sondern auch mit den Orks zu sympathisieren. Insgesamt sechs verschiedene Gilden sind geplant, denen man sich aber nicht zwangsläufig anschliessen müssen wird, um im Spiel voranzukommen.

Überhaupt wird die spielerische Freiheit im dritten Teil noch deutlicher in den Vordergrund gestellt - mit allen erdenklichen Konsequenzen. Ein mittlerweile schon oft bemühtes und nichtsdestotrotz immer wieder beeindruckendes Beispiel ist die Möglichkeit, einen Bürgeraufstand anzuzetteln, indem man einige Orks tötet. Die Taten des Spielers werden sich also viel extremer auf die Spielwelt auswirken. Gleichzeitig sollen besonders dialoglastige Quests der Vergangenheit angehören. Piranha Bytes ist also mutig und geht einen grossen Schritt in Richtung dynamischerem Gameplay.

Als grösster Kritikpunkt der ersten beiden Teile wird oft die gewöhnungsbedürftige Steuerung genannt. Derartig argumentierenden Skeptikern dürfte mit der geplanten Simpel-Maussteuerung, die sich an heutigen Action-Rollenspiel-Highlights orientieren soll, der Wind aus den Segeln genommen werden. Mit an Bord sollen diesmal auch Schilde sein, was vor allem Fans von Einhand-Waffen freuen dürfte. Da man die in Gothic 3 fast gänzlich verschwundene Magie wohl erst im späteren Spielverlauf wiederentdecken wird, kommen die geplanten Spezialattacken als Alternative in Gefechten gerade recht. Wie genau selbige integriert werden, ist aber noch unklar.

Um nächstes Jahr auch technisch mithalten zu können, setzt Piranha Bytes auf eine Engine, die aus lizenzierten und selbstentwickelten Teilen besteht. Wie man am ersten Bildmaterial erkennen kann, geht der Look in Richtung Realismus, während die mächtige The Elder Scrolls IV: Oblivion-Konkurrenz auf eine buntere Optik setzt. Jedenfalls sieht Gothic 3 schon mal zum Anbeissen aus und wird die Spieler mit seinen furchteinflössenden, realistisch animierten Kreaturen und den fast fotorealistischen Landschaften sicher lange Zeit in seinen Bann ziehen.

Gothic 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Boll


Gothic-3


Gothic-3


Gothic-3


Gothic-3


Daniel Boll am 23 Jun 2005 @ 17:54
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen