GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Grey Goo: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Petroglyph
Publisher: Grey Box
Genre: Strategie: Echtzeit-Strategie
Was dabei rauskommt, wenn sich die Leute, die Monkey Island gemacht haben oder gut finden, oder in ihrer Vergangenheit einen Videospiel-Klassiker geschaffen haben, in einem neuen Studio zusammentun, durfte man bereits bei Edna Bricht Aus erleben. Nur handelt es sich nicht um die Jungs und Mädels von Daedalic, von denen wir hier reden, sondern um niemand geringeren als ehemalige Mitarbeiter der Command-&-Conquer-Schmiede Westwood, die jetzt unter dem Namen Petroglyph Games mit ihrem neuen Titel Grey Goo das Echtzeitstrategie-Genre zurück zu seinem Ursprung führen wollen.

Beef in outer space

Grey Goo warpt uns in eine weit entfernte Zukunft. Die Menschheit hat nichts von ihrem Forschungsdrang verloren und entsendet kleine Nanoroboter, Naniten, in Schwärmen ins All, um nach den schon lange vermuteten "fremden" Zivilisationen zu suchen. Zuerst stellt sich die ganze Operation als kolossaler Flop heraus. Jahrzehnte später blicken die Forscher aber erneut in den Himmel hinauf und erkennen die späten Folgen ihrer Operation. Wie schon 1984 in Terminator übernehmen die intelligenten Maschinen der Zukunft die Kontrolle und terrorisieren eine fremde Alien-Rasse, die Beta. Die Menschen, Schuld an der Misere, intervenieren und rücken den grauen Massen von Naniten auf den metallischen Pelz, um dem Terror des namensgebenden "Grey Goo" ein Ende zu bereiten.


Neben dem ungreifbaren Aggressionspotential bringen die Fraktionen vor allem eins mit sich: viel, viel Abwechslung. Denn Menschen, die von ihnen geschaffenen Goo und Beta könnten unterschiedlicher nicht sein. Während sich die Menschen in den vergangen Jahren immer weiter fortentwickelt haben, ihre Gebäude oder Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld herumteleportieren können und mit dicken Lasern ausgestattete Gleiter in den Kampf schicken, verhalten sich die Beta schon fast steinzeitlich. Ihre Technologie scheint gerade ausreichend für die Raumfahrt und ihre Produktionsanlagen und Waffen sind auf den ersten Blick nicht unbedingt das, was man von Aliens erwartet hätte. Nicht nur die Beta täuschen in Hinsicht auf ihre Gefährlichkeit. Die ursprünglich fremdgesteuerten Naniten verstecken ihr wirkliches Potential hinter ihrer als riesige Quecksilberpfütze anmutenden Hauptbasis und ihrem wirklich unkonventionellen Verhalten. In Wahrheit sprengt gerade aber diese Roboter-"Rasse" alle bisherigen Genre-Konventionen.

Grey Goo
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Patrick Recknagel


Grey-Goo


Grey-Goo


Grey-Goo


Grey-Goo


Patrick Recknagel am 31 Dez 2014 @ 12:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen