GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Heaven's Hope: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Mosaic Mask Studio
Publisher: EuroVideo
Genre: Adventure und Rollenspiel: Adventure
Abseits der grossen Stände präsentierte auf der diesjährigen gamescom die relativ kleine Spieleschmiede Mosaic Mask Studio ihr aktuelles Projekt Heaven's Hope, in welchem ihr in die Rolle eines Engelanwärters schlüpft, der aufgrund eines Unfalls vorzeitig die Erde des 19. Jahrhunderts kennenlernt und von dort wieder entkommen muss. Ob das 2D-Comic-Adventure der alten Schule uns überzeugen konnte? Unser First Look liefert erste Antworten.

Ein himmlisches Abenteuer

Zumindest auf dem Papier scheint Entwickler Mosaic Mask Studio mit Heaven's Hope alles richtig zu machen. Zu sehen gibt es allerdings noch nicht allzu viel, denn obwohl das Point-and-Click-Adventure bereits 2011 angekündigt wurde, musste man sich zunächst mit anderen Auftragsarbeiten über Wasser halten, sodass die weitere Entwicklung von Heaven's Hope hinten angestellt wurde. Mittlerweile konnte man die finanziellen Engpässe jedoch überwinden, und seit gut einem Jahr ist die Entwicklung wieder in vollem Gange. Auch die vergangenen Kickstarter-Erfolge lassen die Spieleschmiede neuen Mut schöpfen, dass auch ihr Projekt möglicherweise zukünftig via Crowdfunding vollständig finanziert werden könnte, denn immerhin scheint der Finanzierungsplan noch nicht vollständig ausgearbeitet zu sein. Heaven's Hope ist aber erst für Oktober 2014 geplant.

Doch genug der einleitenden Worte über den durchaus turbulenten technischen Hintergrund des Spiels, denn über den Erfolg eines Adventures entscheiden nicht etwa immer möglichst glatt und unkompliziert ablaufende Entwicklungsphasen, sondern eine spannende Geschichte, abwechslungsreiche und herausfordernde Rätsel sowie eine gelungene Optik. Von all den zuletzt genannten Punkten wurde dem Titel in der noch sehr frühen Version auch einiges in die Wiege gelegt. Insbesondere die Geschichte hebt sich dabei erfrischend von anderen Titeln ab. So schlüpft ihr in die Rolle von Talorel, der als Engelsanwärter noch eine letzte Prüfung zu absolvieren hat. Zu dumm, dass ihm das Fliegen nicht unbedingt im Blut liegt und er kurz vor Beginn der himmlischen Aufnahmeprüfung mit einem unbekannten Objekt zusammenstösst und nach seinem Absturz die leidliche Bekanntschaft mit der Erde des 19. Jahrhunderts machen muss. Nahe des kleinen und ziemlich verschlafenen Nestes Heaven's Hope müsst ihr nun eure Rückkehr in den Himmel arrangieren, bevor die Erzengel eure Abwesenheit bemerken und ihr für alle Zeiten aus dem göttlichen Reich ausgestossen werdet. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwierig genug, wütet auf der Erde noch immer die Spanische Inquisition, die euch sogleich auf dem Kieker hat und lieber in der Hölle schmoren lassen würde, als dass sie euch hilft, in den Himmel zurückzukehren.

Bislang hat Mosaic Mask Studio nur einige wenige Szenen gänzlich fertig gestellt. Im finalen Spiel werden euch rund 40 unterschiedliche Schauplätze erwarten, die mit allerlei Rätseln und schrägen Charakteren gefüllt sein werden. So besucht ihr unter anderem zunächst einige kleinere Bauernhöfe und Vororte, bis ihr euch ins Zentrum von Heaven's Hope durchgeklickt habt. Dabei versuchen die Entwickler, insbesondere mit der Situationskomik und mit einem teilweise düsteren Humor auf unterschiedliche Weise zu jonglieren, sodass dem Spieler zu keiner Zeit langweilig werden sollte. Eine wichtige Rolle soll beispielsweise die Religion spielen. Während Talorel als Vertreter des Himmels keinerlei Ahnung über die Geschehnisse auf der Erde hat, müsst ihr erst einmal lernen, mit weltlichen Dingen umzugehen und die Denkweise der Erdbewohner zu verstehen. Die Vertreter der Inquisition glauben hingegen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, während sie versuchen, Talorel dingfest zu machen. Aus dieser Perversion der Umstände sollen einige witzige Situationen entstehen.

Heaven's Hope
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Heavens-Hope


Heavens-Hope


Heavens-Hope


Alexander Boedeker am 16 Sep 2013 @ 14:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen