GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Imperium Romanum: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Haemimont Games
Publisher: Kalypso Media
Genre: Strategie: Echtzeit-Strategie
Ende Februar erscheint der Nachfolger des Strategiespiels Die Römer. Kalypso Media liess sich im November 2007 bei der Namensgebung anhand eines Wettbewerbes helfen. Gewonnen hat der Titel Imperium Romanum. Ob sich wohl Haemimont Games aufgrund der im Vorgänger beanstandeten Schwächen auch helfen liess?

Um sich anfänglich mit dem Aufbau vertrautzumachen, bietet das Spiel zwei umfangreiche Tutorials. Eins für den Aufbaumeister und eins für den kriegerisch veranlagten Strategen. Nach der Ausbildung zum Stadthalter könnt ihr euch beispielsweise in eines von zwölf Szenarios stürzen. Die Wahl, über welche Stadt ihr herrschen wollt, wird euch erleichtert, indem die Entwickler verschiedene Schwierigkeitsstufen anbieten und erklären, was das Ziel der Mission ist. In Alexandria erhaltet ihr 2000 Denari und die Baumaterialien werden euch von Rom kostenlos zur Verfügung gestellt. In Caesaria, einer Stadt im heutigen Israel, besteht eine Wasserknappheit. Dadurch sind natürlich die Probleme mit euren Untertanen vorprogrammiert. Sarmizegetusa, ein Landstrich mit sieben Festungen im heutigen Rumänien, muss vor aggressiven Barbarenstämmen beschützt werden. Durch diese permanente Unterbrechung wird der Stadtaufbau erheblich erschwert.

Imperium Romanum Bild

Wie schon im Vorgängerspiel, seid ihr ein römischer Landsmann und bemüht, euren Untertanen ein guter Stadthalter zu sein und den Bedürfnissen eurer Bürger nachzukommen. Je höher der Lebensstandard wird, desto höher werden die Ansprüche. Da genügt es nicht mehr, einen ordinären Altar aufstellen zu lassen; da muss dann schon ein Tempel her. Auch gesellschaftliche Abwechslung in der Freizeit wird gefordert. Wie im richtigen Leben. Sobald ihr eure Stadt zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Blüte geführt habt, könnt ihr ein wenig durchatmen und euch anschauen, was ihr bereits an Stadtleben erschaffen habt. Da wäre zum Beispiel ein Theater, in dem die Bürger Spass haben; eine Gladiatorenschule, in der gekämpft wird; Tempel, Bäder, Gärten, in denen eure Untertanen lustwandeln. Auch die Landschaft um eure Stadt herum ist durchaus einen Blick wert. Dort findet ihr kleine Wasserfälle, Berge, Hügel, Steinformationen.

Im Vergleich zum Vorgänger wurde kräftig an der Grafik gefeilt, so werden zum Beispiel die Gebäude realistischer dargestellt. Es sind zudem weitere Gebäude hinzugekommen. Was ist schon ein Spiel als Römer, wenn der Zirkus Maximus fehlt? Auch ist jetzt Wasser als solches zu erkennen. Das herabstürzende kühle Nass in einem Wasserfall oder in einem Aquädukt ist schön anzusehen. Auch der Wechsel zwischen Tag und Nacht wurde sehr gut umgesetzt. Die Stadt sieht in der untergehenden Sonne wirklich schön aus. Sogar der Regen ist gelungen. Das Heranzoomen in die Stadt bringt euch als Stadthalter wirklich näher an die Bürger und lässt euch an ihrem Leben ein Stück weit teilhaben.

Imperium Romanum
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Birgit Grunow


Imperium-Romanum


Imperium-Romanum


Imperium-Romanum


Imperium-Romanum


Birgit Grunow am 29 Jan 2008 @ 07:57
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen