GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Jagged Alliance - Crossfire: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Coreplay
Publisher: bitComposer Interactive GmbH
Genre: Strategie: Echtzeit-Strategie
Arulco ist vom Wahnsinn befreit, die Despotin Deidranna gestürzt. Doch anstatt uns in eine Hängematte zwischen Palmen fläzen und Cocktails schlürfen zu können, werden wir erneut in die Schlacht gerufen. Nach nur sechs Monaten erhält Jagged Alliance: Back in Action seine erste Erweiterung. Dabei wird Crossfire keinesfalls ein mickriger Zusatzinhalt, sondern ein vollwertiges Add-on mit neuen Waffen, Söldnern, Gegenständen und einer komplett neuen Insellandschaft. Wir haben eine fast fertige Vorschauversion angespielt und fassen noch einmal zusammen, worauf ihr euch freuen könnt. Vorab nur so viel: Es wird kalt!

Die Pflicht ruft

Nichts mit Strandurlaub und Sonnenbad - die Pflicht ruft. Nachdem wir stundenlang gegrübelt, taktiert, geplant und so die Monarchin Deidranna von der Erdoberfläche getilgt haben, bimmelt in Jagged Alliance - Crossfire schon wieder unser Telefon. Diesmal hängt Banham Atigullah an der Strippe, ein reicher Mann, dessen Heimatland von religiösen Jeniten angegriffen wird. Mit unserer Erfahrung scheinen wir genau der Richtige für diesen Auftrag zu sein. Wir sollen die ausländischen Schwert- und Kanonenfuchtler ausmerzen, dem Jenitenführer Jurjen Bolazwen das Handwerk legen und so die friedliche Ruhe in Khanpaa wiederherstellen. Gesagt, getan. Wir nehmen den Job an, checken noch einmal unsere Mails und los geht's.

Jagged Alliance - Crossfire Bild
Auf der Inselkarte verwalten wir wie gehabt unsere Finanzen, ordern Ausrüstung und heuern Söldner an. Mit zehn Neuzugängen wächst die Kämpferriege auf satte 50 Krieger an - eine beachtliche Zahl, die es umso schwieriger für uns macht, die richtigen Leute für den jeweiligen Einsatz zusammenzutrommeln. Frankie "Haywire" Gordon etwa ist ein grobschlächtiger Sturmgewehr-Experte, der aber auch wunderbar mit Messern umgehen kann. Und die intelligente Florence "Flo" Gabriel setzt trotz ihres klugen Köpfchens auf schwere Geschütze und donnert im Kampf mit Schrotflinten. Einen wirklichen Unterschied macht das jedoch nicht. Zwar verfügt jeder Charakter wieder über eine individuelle Persönlichkeit, im Endeffekt bieten die zehn frischen Gesichter aber nichts Neues.

Unsere Vorschauversion beginnt am südwestlichen Zipfel von Khanpaa. Ein Einheimischer war so freundlich, uns mit dem Boot am Hafen abzusetzen. Von nun an müssen wir alle Stützpunkte auf der Karte übernehmen, was sich als überraschend knifflig herausstellt, denn die feindlichen Araber und Asiaten haben sich in ihren Holzhütten verkrochen und bewachen den gesamten Bootssteg. Unser erster Anlauf endet dann auch mit minimaler Kartenkenntnis und maximaler Unachtsamkeit: Ein Feind erspäht uns aus einem Fenster und eröffnet das Feuer; mitten auf dem Präsentierteller sind wir binnen Sekunden nur noch ein toter Fleischberg. Schon in dieser ersten Mission zwingt uns Crossfire, unseren Kopf anzustrengen. Wer sich nicht mehr an alle Kommandos der gewöhnungsbedürftigen Bedienung erinnern kann, darf im Tutorial sein Wissen auffrischen.

Jagged Alliance - Crossfire
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Mirco Kaempfer


Jagged-Alliance---Crossfire


Jagged-Alliance---Crossfire


Jagged-Alliance---Crossfire


Jagged-Alliance---Crossfire


Mirco Kaempfer am 18 Aug 2012 @ 18:54
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen