GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Loco Mania: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Lighthouse Interactive
Publisher: Frogster Interactive Pictures AG
Genre: Simulation und Sport: Simulation
Beim Fussball muss das Runde in das Eckige, bei Loco Mania muss der farbig gekennzeichnete Zug den richtigen Zielort erreichen. Was anfangs wie eine müde Shareware-Version ausschaut, ist in Wahrheit ein packendes und süchtig machendes Puzzle-Spiel, welches durchaus Hitpotential besitzt. Kurz vor dem Release im März konnten wir eine bereits fast fertige Version anspielen!

"Oh mein Gott, bitte nicht noch eine Ich-bau-mir-eine-Eisenbahn-Simulation!", dachten wir, als wir zum ersten Mal von Loco Mania vor einigen Wochen gehört hatten. Doch Loco Mania ist anders, ganz anders als ihr auf den ersten Blick vermuten könntet. In der Vollversion des Spiels werdet ihr euch in zwölf verschiedenen Maps austoben dürfen. Per Zufallsgenerator erscheinen am Rande der Map jeweils an unterschiedlichen Positionen Züge, die ihr durch den Level lotsen müsst. Jeder Zug besitzt dabei ein oder mehrere Ziele, die ihr abarbeiten müsst. So kommt es öfters zu recht hektischen Situationen, wenn gleich mehrere Züge auftauchen, die allerhand Ziele anfahren müssen. Mit Hilfe von Weichen und Signalen könnt ihr die Züge schliesslich auf die richtigen Gleise lenken. Ein praktischer gelber Pfeil zeigt auf die Schnelle an, welchen Weg der Zug nehmen wird. Zudem könnt ihr euch auf der groben Übersichtskarte orientieren. Dort werden ohne Ausnahme alle Züge, Zielstationen und die eigene Kameraposition angezeigt. Mit einem Mausklick auf eine entsprechende Stelle zoomt die Kamera sofort zu dem angegebenen Ort.

Hektik und Stress kommen schon im zweiten Level auf, denn mit jedem weiteren, den ihr freischalten könnt, steigt natürlich der Schwierigkeitsgrad enorm. Dank zahlreicher Icons, die jeweils unterschiedliche Symbole tragen und eine unterschiedliche Farbe besitzen, lässt sich schnell erkennen, wohin ein Zug fahren muss.

Die Zeit ist in Loco Mania euer Feind. Schafft ihr die Abfertigung der Züge in einem gewissen Zeitlimit nicht, dürft ihr den Level von vorne beginnen. Um euch mit der jeweils neuen Landschaft vertraut zu machen, dürft ihr sie vorher mit einem einzelnen Zug befahren. So könnt ihr gewisse Problemzonen im Level auf einen Blick erkennen. Probleme bereitet uns noch die Kamera, die sich häufig selbstständig in eine ungünstige Position begibt. Dadurch seht ihr Züge, die am Ende eines Tunnels auf ihre Abfertigung warten, zu spät. Dafür gibt es am unteren Bildschirmrand eine Anzeige, die alle sich in der Landschaft befindlichen Eisenbahnen anzeigt. Neu eingetroffene Züge blinken auf und solche, die nicht weiterfahren können, werden durch einen gelben Kreis angezeigt. Ein simpler Mausklick auf den entsprechenden Zug und schon zoomt die Kamera zum Ort des Geschehens.

Loco Mania
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Loco-Mania


Loco-Mania


Loco-Mania


Loco-Mania


Alexander Boedeker am 23 Feb 2006 @ 13:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen