GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lords of Football: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Geniaware
Publisher: Headup Games
Genre: Simulation und Sport: Simulation
Mit Lords of Football wollen die Mannen von Geniaware eine waschechte Sport-und-Lifestyle-Simulation auf den Markt bringen. Doch was ist das überhaupt? Diese Frage haben wir uns auch gestellt und waren daher nicht verlegen, den Entwicklern auf der diesjährigen gamescom einen persönlichen Besuch abzustatten und dort einmal genauer nachzufragen. Was wir dabei allerlei Interessantes zu Tage gebracht haben, erfahrt ihr in unserer Vorschau.

Gott des Fussballs!

Aufgabe in Lords of Football ist es, wie typisch für eine Fussballsimulation, zusammen mit seinem Team auf das Erreichen des Titels im internationalen Wettbewerb hinzuarbeiten. Bereits nach wenigen Minuten des Spielens erkennt man jedoch schon die ersten Unterschiede, welche Lords of Football von seinen Genrekollegen abtrennt und die Ergänzung des Lifestyles in der Genrebezeichnung erklären. In Lords of Football spielt nämlich die soziale Komponente eine tragende Rolle. So überwacht ihr als (göttlicher) Trainer aus der Vogelperspektive eine ganze Stadt, beobachtet, was eure Spieler auf, aber auch abseits des Fussballplatzes so treiben, und gebt ihnen Befehle sowie Trainingsanweisungen. Jeder Einzelne verfügt dabei über eigene Charakteristika sowie spezielle Vorlieben und Fähigkeiten. Somit liegt ein wichtiger Aspekt darauf, seine Spieler zu kennen und beim Gestalten der Trainingsabläufe entsprechend auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Lords of Football Bild
So führten uns die Entwickler ein Beispiel vor, in welchem ein Spieler schlechtere Leistungen auf dem Trainingsplatz erbrachte als seine Mitspieler und sogar regelmässig zur Trainingsverweigerung neigte. Dieser Sache sollte natürlich auf den Grund gegangen werden. Nach einem kurzen Blick auf seine Charakterkartei erkannte man, dass der junge Mann in letzter Zeit zu leicht übersteigertem Ego und etwas ausschweifendem Alkoholkonsum neigte. Dies ist ein Moment, an dem der Gott des Fussballs eingreifen und seinem Schützling den richtigen Weg weisen sollte. So war es möglich, dem aus dem Ruder laufenden Spieler auf verschiedene Weise zu bestrafen. Je nach persönlichen Vorlieben kann diese Strafe milder, aber auch härter ausfallen. Härtere Strafen, etwa den Spieler in psychologische Betreuung inklusive Therapie zu schicken, mag zwar effektiv in der Bekämpfung des Alkoholmissbrauchs sein. Jedoch riskiert man mit solchen Massnahmen, dass der Spieler seinen Trainer hassen lernt und dadurch wiederum zu Leistungsversagen neigt. Ebenso wirken sich auch andere Aspekte auf die Psyche der Spieler aus. Ein Trainer, der seine Mannschaft beispielsweise bei Eis und Schnee auf den Platz jagt, wird damit rechnen müssen, sich nicht allzu beliebt zu machen.

Lords of Football
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jessica Rehse


Lords-of-Football


Lords-of-Football


Lords-of-Football


Lords-of-Football


Jessica Rehse am 29 Aug 2012 @ 13:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen