GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lost Horizon: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Animation Arts
Publisher: Deep Silver
Genre: Adventure und Rollenspiel: Adventure
Haben wir wirklich schon das Jahr 2010? Kaum zu glauben, wenn man sich auf Lost Horizon einlässt. Es scheint einen nämlich direkt in die Achtziger zurückzukatapultieren, würde die Grafik nicht die Sprache moderner Technik sprechen. Das Flashback-Erlebnis setzt sich eher durch die Verpackung zusammen, durch die Story und durch das Gameplay. Schnödes Acht-Bit-Retro-Einerlei ist nicht unbedingt Sache der Tunguska-Macher. Schliesslich wissen sie um die Erwartungshaltung der Fangemeinde und haben auch höhere Ansprüche an sich selbst.

Die Story selbst führt die Spieler noch weiter zurück in die Vergangenheit. Im Jahre 1936 laufen in Nazi-Deutschland die Vorbereitungen für einen wahnsinnigen Krieg bereits auf Hochtouren. Im Verborgenen wird nach allem geforscht, was sich als Waffe verwenden lassen könnte. In Tibet wollen die Hitler-Schergen deshalb auch ein altes Relikt an sich bringen, das eine ungeheure, aber auch ebenso unheimliche Macht in sich birgt. Damit wären die vermeintlichen Herrenmenschen allen anderen Nationen ein gewaltiges Stück voraus und nahezu unschlagbar. Der britische Offizier Richard wird von einem sterbenden Mönch zum Artefakt geführt, damit er es in Sicherheit bringen kann. Eine solch kraftvolle Reliquie darf nicht in die falschen Hände gelangen, schon gar nicht in die Pfoten einer Nazi-Horde.

Zur gleichen Zeit erfährt sein alter Kamerad Fenton Paddock, dass Richard in Schwierigkeiten steckt. Fenton hält sich mittlerweile in Hongkong mühselig mit einem kleinen Flugunternehmen über Wasser. Seinerzeit wurde er unehrenhaft aus der Armee entlassen. Statt in den zahlreichen britischen Feldzügen irgendwo auf der Welt für die Krone die Knochen hinzuhalten, muss er nun Kabbeleien mit den hiesigen Triaden über sich ergehen lassen. Die organisierten Banden dulden schliesslich keine Konkurrenz in ihrem Revier. Das führt schon mal dazu, dass Paddock sich in einer Kiste eingeschlossen wiederfindet. Blöd nur, wenn sich diese auf dem Grund des Hafenbeckens befindet und ihm allmählich die Luft ausgeht. Solche Rätsel sind die Fingerübungen, um mal wieder in ein Point'n'Click-Adventure eintauchen zu können... im wahrsten Sinne des Wortes.

Lost Horizon Bild
Da Tibet Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts noch weitgehend unerforscht war, mussten sich reisende Abenteurer auf erfahrene Kartographen verlassen können. Wie gut, dass Fenton noch jemanden kennt, der das mysteriöse Land im Himalaya angeblich wie seine eigene Westentasche kennt. Nachteil: Unsere Spielfigur muss zunächst einmal die Triaden loswerden, einen britischen Beamten überlisten und seine alte Freundin Kim überzeugen, kein Kriegsverbrecher zu sein. Natürlich geschieht dies alles in Rätselform. Da eine Hand die andere wäscht, muss er eine Kette von Gefallen einlösen, um gesuchte Objekte zu erhalten, die ihn ins nächste Kapitel geleiten.

Lost Horizon
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber


Lost-Horizon


Lost-Horizon


Lost-Horizon


Lost-Horizon


Martin Weber am 13 Jul 2010 @ 17:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen