GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Maestia: Preview

Personal Computer 
Hersteller: RoC Works
Publisher: SevenOne Intermedia GmbH
Genre: Adventure und Rollenspiel: MMORPG
Online-Rollenspiele kosten viel Geld? Nein. Nicht immer. Der Markt der kostenlosen Vertreter, welche sich dann über Mikrotransaktionen finanzieren, wächst und gedeiht geradezu prächtig. Fast hat man das Gefühl, dass nahezu jeden Tag ein neuer Ableger auf den Markt geworfen wird. Ob sich das MMORPG Maestia da wohl von der Masse distanzieren kann?

Aion auf Abwegen?

In München warfen wir jetzt einen Blick auf den Titel, welcher gerade erst in die offene Betaphase eingetreten und nun sogar schon gestartet ist. Das Spiel verleugnet seine Absichten in keiner Weise. Bereits beim ersten Blick lässt sich feststellen, dass das Online-Spiel Aion aus dem Hause NCsoft zumindest schon einmal für die Optik Pate stand. Ob spielerisch mehr oder weniger geboten wird? Das wollen wir euch nun verraten.

Die Welt von Maestia wird von zwei Gruppierungen geteilt. Auf der einen Seite sind die Temple Knights und auf der anderen Seite warten die Superion Guardians auf ihren Einsatz. Oder besser gesagt auf den Spieler. Wo andere Vertreter des Genres verfeindete Fraktionen in unterschiedlichen Gebieten starten lassen, bildet Maestia eine Ausnahme. Beide Gruppen haben das gleiche Startgebiet und bewegen sich in der jeweils gleichen Hauptstadt. Ob das nun Sinn macht, das sei einmal dahingestellt. So ganz will sich der Unterschied bei den Vertretern nämlich nicht blicken lassen. Vielleicht macht es also doch Sinn, sie einfach zusammenzuwerfen.

Bei den Klassen bietet das Spiel auf den ersten Blick leider nicht allzu viel: Krieger, Zauberer, Ranger und Priester warten darauf, vom Spieler ausprobiert zu werden. Unterklassen gibt es nicht. Berufe können auch nicht erlernt werden. Dafür bietet Maestia aber ein flexibles Skill-System, welches gerade im Endgame mit sogenannten Maestones angereichert wird. Mit ihnen ist es durchaus möglich, seinen ganz eigenen Spielcharakter zu formen. Maestones, das sind quasi die Zusatzfähigkeiten im Spiel. Sie sind nicht klassengebunden und können von jedem Spieler nach Belieben eingesetzt werden. Wer also einen Krieger mit Eiszapfenzaubern ausstatten möchte, der darf dies auch tun - sofern er die nötigen Maestones findet, kauft oder aus Items generiert. Manchmal gehört nämlich auch ein wenig Glück dazu. Um ein wenig spielerischen Tiefgang zu bieten, sind die Maestones mit Ladungen bestückt. Zumindest die aktiven. Passive Fähigkeiten gibt es natürlich auch. Die Ladungen lassen sich aber in der Stadt wieder auffüllen. Für einen Raid ist diese Information allerdings sicherlich nicht verkehrt.

Maestia
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Hoss


Maestia


Maestia


Maestia


Maestia


Michael Hoss am 03 Nov 2010 @ 18:57
oczko1 Kommentar verfassen