GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Murderous Pursuits: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Blazing Griffin
Publisher: N/A
Genre: Action: 3D-Shooter
Murderous Pursuits entführt uns auf ein Luftschiff im viktorianischen Zeitalter, wo wir Teil eines mörderischen Spiels werden. In unserer Vorschau erfahrt ihr, ob uns das Multiplayer-Spiel in der Closed Beta schon überzeugen konnte.

Beobachtung ist alles

In Murderous Pursuits von den Machern des thematisch ähnlichen Titels The Ship nehmen wir stets zwei Rollen ein. So agieren wir einerseits als Jäger, der ein Opfer zugewiesen bekommt, das es auszuschalten gilt. Andererseits geraten wir aber auch selbst ins Visier anderer Jäger, sodass wir stets wachsam sein müssen. Das Spiel hält unterschiedliche Hilfestellungen für beide Seiten bereit, die uns auf der Suche nach potenziellen Opfern und Jägern weiterhelfen. So verrät uns eine Balkenanzeige, wie nahe wir an einem Opfer dran sind. Je dicker der Balken wird, desto geringer ist die Distanz zur Zielperson. Außerdem können wir anhand der Anzeige erkennen, auf welchem Stockwerk sich unser Ziel aufhält. Um auch wirklich den Richtigen zu erwischen und die Punkte für die Rangliste einzustreichen, empfiehlt es sich, die Veränderungen der Anzeige einige Zeit zu beobachten, bevor man zuschlägt. Die Anzeige informiert uns darüber hinaus auch, wenn sich ein anderer Jäger in der Nähe befindet.

Weiterhin verfügen die Charaktere über Fähigkeiten, die vor dem Spielstart gewählt werden können. Hierzu gehört zum Beispiel die Fertigkeit, die direkte Umgebung nach Opfern und Jägern abzusuchen. Es besteht aber beispielsweise auch die Möglichkeit, sich selbst zu verkleiden und dadurch kurzzeitig unterzutauchen. Damit diese Talente nicht zu mächtig werden, verfügen sie über eine recht lange Abklingzeit, wodurch ihr Einsatz wohlüberlegt sein sollte.

Das (Über-)Leben ist schwer

Um uns das Leben nicht zu einfach zu machen, setzt Murderous Pursuits auf weitere Spielelemente, die im Auge behalten werden müssen. So können wir uns nicht ohne Folgen endlos in der Umgebung umsehen. Wenn wir zu lange unterwegs sind, erregen wir Aufmerksamkeit, was wiederum andere Jäger anlockt. Daher gilt es, die sogenannte "Exposure-Anzeige" zu beobachten, die mit jedem Schritt in der Spielwelt voller wird. Bewegen wir uns schneller, füllt sich im Übrigen auch die Anzeige merklich zügiger. Sobald sie vollständig gefüllt ist, wird unser genauer Standort für alle ersichtlich, sodass sich unser Charakter in unmittelbarer Gefahr befindet. Daher müssen wir in einem solchen Fall sofort reagieren und uns ohne Umwege zu einer Vignette begeben. Dabei handelt es sich um Areale, im denen sich die Charaktere wie gewöhnliche Gäste verhalten und beispielsweise etwas trinken oder ein Gemälde bestaunen. Wenn wir uns lange genug in einer solchen Zone aufhalten, leert sich die Exposure-Anzeige vollständig, sodass wir wieder auf die Jagd gehen können.

Ein weiteres Element, das in die Vorgehensweise miteinbezogen werden muss, sind die Wachleute, die sich auf den verschiedenen Ebenen des Schiffes aufhalten. Diese sorgen für die Sicherheit der Gäste und werden uns verhaften, wenn wir in ihrer Gegenwart ein Verbrechen begehen. Geschieht dies, verlieren wir sämtliche bis zu diesem Zeitpunkt gesammelte Punkte.

Äußerst sehenswerte Schauplätze

Auch optisch hat uns Murderous Pursuits wirklich gut gefallen. Die überspitzt dargestellten Charaktere, die ein wenig an den Brettspiel-Klassiker Cluedo erinnern, überzeugen ebenso wie der außergewöhnliche comicartige Stil, der bei der Gestaltung der atmosphärischen Umgebung gewählt wurde. Die einzelnen Areale wirken stimmig und wurden mit zahlreichen Details liebevoll dekoriert, sodass der viktorianische Ansatz zu jeder Zeit präsent ist. Die unterschiedlichen Karten, die uns in verschiedenen Bereichen des Schiffes jagen lassen, sorgen dabei für Abwechslung, auch wenn sich die Schauplätze von der grundlegenden Stimmung her wenig unterscheiden.

In der Spielwelt gibt es zudem an verschiedenen Stellen Truhen zu entdecken, die neue Waffen für uns bereithalten. Die Art der Waffe, mit der wir eine Tat begehen, hängt dabei maßgeblich mit den Punkten zusammen, die wir anschließend erhalten. Auch empfiehlt es sich, nach einem erfolgreichen Attentat eine neue Waffe zu suchen, da die alte im Wert fällt und bei künftigen Taten folglich weniger Punkte abwirft.

Murderous Pursuits
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Walter


Murderous-Pursuits


Murderous-Pursuits


Murderous-Pursuits


Murderous-Pursuits


Daniel Walter am 29 Mrz 2018 @ 11:21
oczko1 Kommentar verfassen