GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

NHL 2003: Preview

Personal Computer 
Hersteller: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Genre: Simulation und Sport: Sport
Jedes Jahr im Herbst die gleiche Prozedur: EA bringt seine neuen Versionen der Sportserien NHL, FIFA und Madden NFL auf den Markt. Obwohl Kritiker längst behaupten, dass die Spiele jeweils nicht mehr als kleine Updates gegenüber der vorjähigen Ausgaben seien, schaffen es die Jungs von EA Sports doch immer wieder ihre Spiele erfolgreich zu verkaufen und durchaus auch Gründe für einen Kauf zu liefern. Wir haben für euch einen Blick auf eine frühe Beta-Version von NHL 2003 geworfen und schildern euch in unserem Preview die ersten Eindrücke zum Spiel.



Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie es EA jedes Jahr schafft, mit der NHL-Serie ein Stück näher an die Realität zu kommen. Immer scheint es, als wäre das Resultat nicht mehr zu toppen - und doch schaffen es die Jungs aus Vancouver fast jedes Mal! Gerade die Ausgabe 2002 war sowohl in grafischer, als auch spielerischer Hinsicht ein grosser Fortschritt zum Vorgänger. Demnach müsste man denken, es wird dieses Jahr um so schwieriger noch einmal eine wirkliche Verbesserung hinzukriegen. Weit gefehlt! Bereits in der Preview-Version, die uns zur Verfügung stand, zeichnen sich einige sehr positive Neuerungen und Veränderungen ab. Auch dieses Jahr werden die Hockeycracks wieder schöner und realistischer über das Eis flitzen.

Menü

Schon das Menü des Spiels unterscheidet sich von demjenigen der vorigen Jahre. Neu ist ein kompletter Online-Modus hinzugekommen. Noch waren in unserer Preview die meisten Online-Features nicht aktiviert, ab sofort wird man aber beispielsweise mittels ICQ-ähnlicher Buddy-Liste direkt und noch einfacher Spiele mit Kollegen verabreden können. Ebenso sind nun im Spiel direkt Links zu einigen bekannten Online-Ligen aufgelistet, wodurch man nicht lange suchen muss, will man sich einer der zahlreichen Gemeinschaften anschliessen.

Ein neues Feature, das sich ebenfalls im Menü verbirgt, ist der Music-Selector. Damit kann man MP3´s von der Festplatte ins Spiel integrieren und dann als Hintergrundmusik laufen lassen. Das Ganze wäre aber gar nicht nötig, denn Bands wie Papa Roach oder Jimmy Eat World sorgen von Beginn an für den richtigen Sound und Eishockey-Feeling.

Grafik

Neben diesen Änderungen, die vor allem das drum herum betreffen, haben die Jungs von EA auch auf dem Eis wieder einiges verändert. Am Auffallendsten sind jeweils Verbesserungen in Sachen Grafik. In diesem Bereich hielten sich die Hersteller dieses Jahr etwas zurück. Einige Bewegungen der Spieler sehen aber noch geschmeidiger aus und die Goalies bewegen sich realistischer und hechten in höchster Not auch einmal von der einen auf die andere Seite und stehen nicht mehr nur steif im Tor. Diese Flexibilität ist auch dringend nötig, denn die Steuerung der Spieler kommt der Perfektion immer näher, wodurch auch die Anforderungen an die Goalies höher werden.

NHL 2003
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


NHL-2003


NHL-2003


NHL-2003


NHL-2003


Admin am 09 Mrz 2005 @ 03:49
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen