GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Outdoor Life - Sportsman's Challenge: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Cat Daddy Games
Publisher: EMME Deutschland
Genre: Strategie: Wirtschaft
Während die Jagdstrategiesimulation Outdoor Life: Sportsman's Challenge in den USA bereits seit einigen Monaten im Handel erhältlich ist, müssen sich die Europäer noch ein Weilchen gedulden. So bringt Publisher Modern Games das Spiel erst ungefähr im September auf den Markt. Wir haben uns eine aktuelle Preview-Version geschnappt und schon jetzt Waldluft geschnuppert.



Anders als in Deutschland, wo so genannte Jagdpächter - natürlich einen gültigen Jagdschein vorausgesetzt - einen ausgeschriebenen Bereich für neun beziehungsweise zwölf Jahre pachten können, kann in den USA eigentlich so jeder dem Waidwerk nachgehen, der die Lust dazu verspürt. Man sollte aber über eine Waffe mit Munition und über einen dicken Geldbeutel verfügen, da in den USA sogenannte Abschusslizenzen für ein Tier vergeben werden. Ebenso kann jeder dem Angeln frönen. Nur gilt auch hier: Ohne Angel wird man wohl kaum Erfolge erzielen.

In Outdoor Life: Sportsman's Challenge übernimmt der Spieler die Leitung eines Jagdcamps irgendwo in den Bergen. Neben den Bedürfnissen der Besucher muss sich der Spieler auch darum kümmern, dass genug Geld für die eigene Tasche übrig bleibt. Doch die zahlende Kundschaft gibt sich kaum mit ein paar Zelten zufrieden, sondern verlangt komfortable Unterkünfte, ein zünftiges Bier am Abend sowie reichlich Wild zum Abschuss. Zu Beginn eines Spiels startet der Spieler mitten im Wald auf einer fast leeren Fläche. Nur ein kleiner Flughafen mit einem Flugzeug, welches die Gäste aus den Grossstädten einfliegt, ist schon vorhanden. In gewohnter Tycoon-Manier müssen zunächst einmal ein paar Wohnungen errichtet werden. Natürlich darf auch eine Bar und ein Wasch- und Toilettenhäuschen nicht fehlen. Ferner werden die ersten Bediensteten eingestellt, sodass zumindest die erste Woche nicht zu einem Fiasko wird. Hat man schliesslich die Grundgebäude errichtet und sinkt der Geldbeutel bedrohlich in die roten Zahlen, darf man seinen Park eröffnen. Flugs noch die Preise für den Abschuss bestimmter Tiere und für die Mietkosten der Wohnungen definieren und schon hat man gute 15 Sekunden Zeit, bis die Jäger und Angler ihre Übernachtungen gebucht haben. Nun fängt die eigentliche Jagdsaison an.

Durch das erste verdiente Geld kann man sein Camp Stück für Stück erweitern. Eine Rangerstation mitsamt Aussichtsturm kann Waldbrände, die leider recht häufig auftreten, schnell unter Kontrolle bringen, vorausgesetzt man hat auch genügend Ranger engagiert. Wichtig sind auch Notärzte und im späteren Verlauf des Spiels Helikopter, die angeschossene oder sonstig verletzte Jäger versorgen können. Damit dies aber erst gar nicht passiert, lassen sich auch Trainingsgebäude mit Schiessständen anlegen. Anspruchsvollere Jäger geben sich aber nicht nur mit neuer Munition und neuen Waffen zufrieden, sondern verlangen auch schon nach recht kurzer Zeit ATVs und anderen technischen Schnickschnack. Richtigen "Männern" reicht allerdings die Unterkunft im von Zäunen umgebenen Camp nicht aus. Sie wollen ein richtiges Abenteuer erleben und gleich in der Wildnis in Zelten mit mehreren Leuten oder allein in Blockhäusern, direkt am Jagdplatz, nächtigen.

Outdoor Life - Sportsman's Challenge
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker


Outdoor-Life---Sportsmans-Challenge


Outdoor-Life---Sportsmans-Challenge


Outdoor-Life---Sportsmans-Challenge


Outdoor-Life---Sportsmans-Challenge


Alexander Boedeker am 30 Mai 2005 @ 08:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen