GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

RPM Tuning: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Frogster Interactive Pictures AG
Publisher: Frogster Interactive Pictures AG
Genre: Simulation und Sport: Simulation
Dunkle Schatten liegen über den Strassen, die Nacht ist über die Stadt hereingebrochen. Am Ende der Strasse stehen vier Rivalen mit ihren Boliden an der Startlinie und warten auf das Signal zum Gas geben. Die Motoren heulen auf und schon tretet ihr das Pedal bis zum Anschlag durch. RPM Tuning aus der Schmiede von Pointsoft erinnert auf den ersten Blick sehr an NFS Underground - aber hält es einem Vergleich auch statt?



Rasen für wenig Geld

Den Playstation-2-Spielern wird der Titel RPM Tuning bereits ein Begriff sein, kam das Spiel für die Konsole von Sony doch bereits Mitte letzten Jahres auf den Markt. Damals war der Hype um Need for Speed Underground gerade in aller Munde und so konnte man davon ausgehen, mit einem Low-Budget-Spiel zu besagtem Thema durchaus auch Erfolg zu haben. Gesagt getan, so machten sich die Hersteller von Babylon Software an die Arbeit und schufen mit RPM Tuning ein Need for Speed für wenig Geld.

Nun schreiben wir das Jahr 2005 und die Jungs und Mädels von Pointsoft haben sich bemüht, das Spiel für den Computer umzusetzen. Das vorläufige Produkt ähnelt in Aufbau und Inhalt sehr dem bekannten "Bruder" und so dürft ihr euch in diversen Modi um den ersten Platz streiten. Zur Auswahl stehen hier zum Beispiel das "Schnelle Rennen", ein Zeitfahrmodus, oder die Funktion "Tune and Race", bei der ihr ein Auto kaufen und tunen könnt, um dann anschliessend wiederum Rennen damit zu bestreiten. Da euch anfangs nur 30.000 Dollar zur Verfügung stehen, geht das meist für die ziemlich teuren Autos drauf und so bleiben euch im günstigsten Fall nur knapp 3.000 Mäuse übrig und das Tuning fällt eher mager aus. Es heisst also Geld verdienen, um sich seine Kiste aufzumotzen.

Als fahrbarer Untersatz stehen übrigens nur fiktive Karossen zur Verfügung, welche zwar in Aussehen und Design berühmten Marken wie BMW oder Honda gleichen, jedoch keineswegs top sind. Dies mag einerseits an der eher mageren Grafik liegen, andererseits aber auch an den ideenlosen und faden Namen im Spiel. Bunte Autos und verschiedene Farben mit ein paar optischen Effekten, die sehr altbacken aussehen, ziehen bei mir persönlich nicht wirklich, ich hab es lieber realistisch oder wenn schon grafisch auffallend, dann wenigstens auch gut präsentiert. Genauso verhält es sich mit den hörbaren Künsten die man gewöhnlich als Musik bezeichnet. Die Soundeffekte im Spiel selbst, wie zum Beispiel Motorenlärm, klingen eher wie der Staubsauger aus Mutters Besenkammer. Musikalisch bietet das Spiel eintönige Hintergrundmusik, die nicht wirklich zum Gas geben einlädt.

RPM Tuning
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


RPM-Tuning


RPM-Tuning


RPM-Tuning


RPM-Tuning


Admin am 09 Mrz 2005 @ 04:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen