GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Runaway - A Twist of Fate: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Pendulo Studios
Publisher: Crimson Cow
Genre: Adventure und Rollenspiel: Adventure
Aus, Ende und vorbei. Mit diesen Worten begrüsste uns das Team von Crimson Cow auf der GamesCom kurz vor der Präsentation von Runaway: A Twist of Fate. Auch dieses Mal muss das Duo rund um Gina Timmins und Brian Basco ein packendes Abenteuer überstehen, doch die Geschichte des Spiels beginnt anders, als die meisten von euch erwarten. Entgegen dem Motto "Ende gut, alles gut!" bildet Runaway: A Twist of Fate gleich zu Beginn des Spiels mit dem Tode Brians den endgültigen Abschluss der dreiteiligen Serie. Bevor sich das ungleiche Paar allerdings für immer von den Monitoren verabschiedet, gibt's mit Teil 3 aber noch einmal ein Fest für Adventure-Freunde.

In kurzen Zwischensequenzen wird verraten, dass Brian nach den Geschehnissen des zweiten Teils des Mordes beschuldigt wird, woraufhin er verhaftet und verurteilt wird. Kurz danach stirbt Brian. Runaway: A Twist of Fate bietet sechs Kapitel, in denen ihr nicht nur in Rückblenden in die Rolle von Brian schlüpft, sondern erstmals in der langjährigen Geschichte von Runaway auch die Geschicke von Gina steuern könnt. Neben einer sehr hohen Rätseldichte - die Entwickler haben sich rätseltechnisch hauptsächlich an dem zweiten Runaway-Titel orientiert, während man storymässig wieder an Runaway 1 anknüpft -, bietet Teil 3 zahlreiche in sich verschachtelte Kopfnüsse.

Als kleines Beispiel führte uns Crimson Cow ein Rätsel in einem Irrenhaus vor, in welchem Brian eingesperrt wurde. Um aus einer Zelle zu entkommen, muss er sich ein Paar Hosenträger besorgen. Weil aber auch in einer Gummizelle dieses nicht einfach auf dem Boden herumliegt, bedarf es eines Tricks. So trifft Brian auf zwei durchgeknallte Opas, die ihm unwissentlich zur Seite stehen. Während der rasende Grossvater zwischen zwei Tischtennisplatten sitzt, die er als seinen Sportwagen betrachtet, steht der andere Opa mit einem Koffer in der linken Hand und den rechten Daumen erhoben als Anhalter mitten im Gemeinschaftswohnzimmer. Um an die begehrten Hosenträger zu gelangen - in diesem Fall bastelt sich Brian diese aus dem Tragegriff des erwähnten Koffers - müsst ihr dem rasenden Grosspapa erst einmal ein paar Minzkaugummis spendieren, damit dieser seine angeschlagene Stimme wiedererlangt und er somit wieder das Motorengeräusch seines imaginären Fahrzeugs nachbrummen kann. Läuft der Motor wieder rund, springt auch Opa Nummer 2 in das Fahrzeug, wirft seinen zuvor streng bewachten Koffer auf den Rücksitz, woraufhin ihr diesen problemlos zu einem Hosenträger umbauen könnt. Die Rätsel in Teil 3 verlangen wieder eine ordentliche Portion Grips und Fantasie; Aliens sollen aber dieses Mal ausgesperrt bleiben.

Für die Benutzerfreundlichkeit gibt es nun ein Tagebuch, in welchem sich alle Informationen, die man bislang erhalten hat, auch noch einmal nachlesen lassen, falls man das Spiel mal längere Zeit nicht gespielt hat. Zusätzlich gibt es ein Hilfesystem, welches zwar nicht die Lösung verrät, aber dennoch kleine Tipps und Hilfen parat hält. Eine ebenfalls optional einschaltbare Hotspot-Anzeige zeigt euch auf einen Blick, mit welchen Objekten ihr interagieren könnt. Unterschiedliche Symbole zeigen euch die jeweiligen Möglichkeiten, die euch zur Verfügung stehen. Items bleiben im Inventar nicht mehr kleine Symbole, für die man erst eine Brille braucht, sondern lassen sich neuerdings auch anklicken und so besser betrachten. Ausserdem gibt Brian oder Gina auch eine Meinung zu dem jeweiligen Objekt zum Besten. Per Doppelklick lassen sich zwar keine Räume überspringen, dafür rennt Brian oder Gina deutlich schneller durch die Kulissen. Mit mehr als 100 Hintergründen sowie 30 bis 40 Kulissen will Crimson Cow Kino-Feeling auf den PC bringen, hierfür sorgen dann auch der neue 16:9-Modus sowie eine deutlich erhöhte Auflösung. Zwischensequenzen soll es übrigens spürbar mehr geben, auch wenn diese vermutlich etwas kürzer in ihrer Laufzeit ausfallen werden.

Runaway - A Twist of Fate
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker




Runaway---A-Twist-of-Fate


Runaway---A-Twist-of-Fate


Runaway---A-Twist-of-Fate


Runaway---A-Twist-of-Fate


Alexander Boedeker am 06 Okt 2009 @ 15:21
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen