GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sacred Underworld: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Ascaron
Publisher: Ascaron
Genre: Action: Rollenspiel
Nach dem Riesenerfolg von Sacred Anfang 2004 erschien Ende des letzten Jahres eine Neufassung mit allen bisher erschienen Patches und Erweiterungen. Mit Sacred: Underworld, dem ersten, vollständigen Addon wollen die Entwickler die Welt von Ancaria deutlich vergrössern. Mit zwei neuen Charakterklassen, neuen Special-Effects, sieben neuen Landschaften und mit komplett neuen Gegnerklassen versuchen die Jungs und Mädels bei Ascaron erneut die Spieler in ihren Bann zu ziehen. Knapp zwei Monate vor Release haben wir uns eine recht fortgeschrittene Previewversion angeschaut und ausführlich angespielt. Wir verraten euch schon jetzt, was euch im März bevorstehen wird.



Am 27.01 lud Entwickler Ascaron und Publisher Take 2 ins Ascaron HQ nach Gütersloh ein. Auf dem Plan stand eine halbstündige Präsentation von Sacred: Underworld durch die Entwickler, danach durften wir endlich selbst Hand anlegen und das neue Addon ausführlich Probe spielen.

Über die Story von Underworld ist eigentlich noch wenig bekannt. Auch auf der Präsentation wollten uns die Entwickler noch nicht viel über die Geschichte verraten. Bekannt ist bislang, dass der Spieler, wie der Name des Spiels schon verrät, in die Unterwelt und in die Hölle von Ancaria hinabsteigen wird, um zahlreiche Rätsel zu lösen. So haben finstere Dämonen Höllenportale erschaffen, die es den Monstern ermöglichen ans Tageslicht zu gelangen. Der Spieler hat nun die Aufgabe diese Portale, vier an der Zahl, zu schliessen?

In Underworld gibt es insgesamt sechs verschiedene Haupthandlungsstränge, eingeteilt in vier Kapitel. Dabei steigt der Spieler in die Unterwelt von Ancaria hinab, um gegen aufrecht laufende Schweine oder überdimensionierte Bienen anzukämpfen. Doch wer nun glaubt, dass die Unterwelt lediglich öde und dröge aussieht, der täuscht sich. So haben sich die Entwickler die unterschiedlichsten Höhlensysteme ausgedacht. Schon in der ersten Welt stampft der Spieler durch eine Art Moor und verdient sich die ersten Sporen mit getöteten Feinden. Allerdings wird es in Underworld nicht möglich sein, mit einem neuen Charakter anzufangen, da die Gegner für diese einfach zu stark sind. Man muss also einen alten, stärkeren Charakter aus Sacred importieren, oder aber mit einem der beiden neuen Charaktere, Zwerg oder Dämonin, das Spiel beginnen. Dabei haben sich die Entwickler unglaublich viel Mühe bei der Entwicklung der beiden Charaktere gegeben. Während der Zwerg Kanone und Pistole einsetzen kann, verfügt die Dämonin über die nötige Magie, um ganze Gegnerhorden zu vernichten.

Wie bereits erwähnt, kann der Zwerg einiges mit technisch hoch entwickelten Gerätschaften umpusten. So setzt er seine Muskete einmal als eine Art Panzerfaust oder als Mörser ein. Während die Panzerfaust einen einzelnen Gegner aufs Korn nimmt, besitzt der Mörser einen grösseren Schadensradius, zu Lasten der Beweglichkeit. So benötigt das Geschoss ein bisschen Zeit, um sein Ziel zu treffen. Ebenfalls interessant ist die Möglichkeit Pistolen einzusetzen. Diese sind recht effektiv und sehr tödlich. Die beste Möglichkeit grosse Gegnerhorden, die um einen herumstehen, zu vernichten, ist der Gebrauch eines Flammenwerfers. Dieser brutzelt eigentlich so alles weg, was sich dem Zwerg auf zwei Meter nähert. Allerdings kann sich der Zwerg, während er diesen nutzt, nicht bewegen und ist ein recht leichtes Ziel für schnellere Gegner. Das Feuer hingegen zieht den Gegnern auch im Nachhinein Lebenspunkte ab, da diese noch eine Zeit lang nachbrennen. Nettes Detail: Während der Zwerg den Feuerwerfer benutzt, zieht er zum Schutz der Augen auch eine Brille auf. Des Weiteren hat der Zwerg die Möglichkeit zu jeder Zeit seine Schmiedekünste zu gebrauchen. Der Nachteil des Zwerges ist, dass dieser nicht reiten kann, da Zwerge eine Abneigung gegenüber Pferden besitzen. Insgesamt besitzt der Zwerg 15 verschiedene Kampftechniken.

Sacred Underworld
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Sacred-Underworld


Sacred-Underworld


Sacred-Underworld


Sacred-Underworld


Admin am 09 Mrz 2005 @ 04:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen