GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Silent Hunter III: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Genre: Simulation und Sport: Simulation
PING Ein Zerstörer ist auf der Suche nach uns. PING Soeben haben wir einen Frachter versenkt, der von zwei Kriegsschiffen eskortiert wurde. Einen der beiden Zerstörer konnten wir noch versenken, doch PING dann waren unsere Torpedorohre komplett leer. PING Jetzt verstecken wir uns vor der drohenden Vernichtung durch abgeworfenen PING Wasserbomben. Die Spannung PING ist unerträglich und die PING typischen Sonar-Ping-Geräusche des Zerstörers lassen mir und meiner Besatzung PING das Blut in den Adern gefrieren. PING!



Typischer Arbeitsalltag eines U-Boot Kapitäns? Mag sein, doch wenn dieser derart spannend und optisch glänzend präsentiert wird, ist es kein Wunder, wenn sich nicht nur Simulationsfreunde auf die Veröffentlichung des dritten Teils der U-Boot Gefechte im Nordatlantik freuen. Silent Hunter III soll nicht nur in die Fussstapfen seiner sehr guten Vorgänger treten, sondern vielmehr eine gänzlich neue Käuferschaft für die U-Boot Simulation erschliessen. Mit zeitgemässer Optik, spannenden Missionen und sehr actionreichem Gameplay will das rumänische Entwicklerteam steil in den Verkaufscharts auftauchen. Die von uns gespielte Previewversion konnte uns bereits in den Bann ziehen und zeigte vor allem die Stärken des neuen Silent Hunter bestens auf. Die spannungsgeladenen Momente der U-Boot Gefechte aus dem Zweiten Weltkrieg sind erneut Grundlage für die Simulation. Doch es hat sich viel verändert an Bord.

Leise flüsternd durch die Tiefen des Meeres...

Bislang zeichnete sich die Silent-Hunter Reihe vor allem durch eine sehr gute Gegner KI, spannende Gefechte und eine tolle Spieltiefe aus. Optisch und akustisch hingegen wirkten die Simulationen mehr als trocken und unspektakulär. Ubisoft hat mit der Verpflichtung des rumänischen Teams den richtigen Schritt gewählt, denn speziell in Sachen Grafik ist der Sprung von Teil II auf Teil III gigantisch geworden. Das Innere der U-Boote wird komplett mit Besatzung mittels einer 3D-Engine präsentiert, in der ihr euch frei umsehen könnt. Jede Station ist sehr gut erkennbar und leicht per Mausklick anwählbar. Wer sich nicht umständlich durch das Boot klicken will, kann die Stationen auch leicht per Menüleiste am linken Bildschirmrand kommandieren. Ausserhalb der U-Boot-Hülle wartet ein Meer auf euch, dessen schwappende Wellen und spiegelnde Oberflächen das Salz auf der Zunge förmlich schmecken lassen. Die unter eurem Kommando stehende Besatzung meldet sich nun auch endlich zu Wort. So bekommt ihr rasch gemeldet, wenn Schiffe auf dem Radar auftauchen oder ihr gar von einem Zerstörer verfolgt werdet. Leise flüstern die Offiziere, wenn ihr auf Schleichfahrt seid, der Feind hört schliesslich mit.

Silent Hunter III
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Silent-Hunter-III


Silent-Hunter-III


Silent-Hunter-III


Silent-Hunter-III


Admin am 09 Mrz 2005 @ 04:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen