GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Slage: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Ankama Games
Publisher: Ankama Games
Genre: Action: Rollenspiel
Slage ist der erste 3D-Titel der Spieleschmiede Ankama. Auf der hauseigenen Convention in Paris wurde der Titel nun zum ersten Mal gezeigt. GBase war für euch vor Ort, um sich das neue Online-Rollenspiel anzusehen.

Bisher wurde Slage vom Hersteller streng geheim gehalten. Nur der Titel des Spiels wurde vor dem grossen Fantreffen, das jüngst in Paris stattfand, bekannt gegeben. Auf einer eigens eingerichteten Webseite war zunächst nur der erste Buchstabe des Titels sichtbar. Je öfter die Seite angeklickt wurde, desto mehr Buchstaben kamen zutage. Innerhalb kurzer Zeit klickten Fans stattliche drei Millionen Mal. Auf der Messe war das Spiel dann endlich in Bewegung zu sehen und wurde von vier Ankama-Mitarbeitern vorgeführt. Fans und Presse durften auf Stühlen hinter schwarzen Vorhängen Platz nehmen und ähnlich wie im Kino das Live-Spiel auf einer grossen Leinwand verfolgen.

Gefangen in der Zeit

Die Story spielt im Dofus-Universum, einem bereits seit vier Jahren sehr beliebten Online-Rollenspiel für PC. Allerdings sind die Slage-Helden von Dämonen in der Zeit gefangen und befinden sich in einer parallelen Welt namens Hormonde. Dort ist es nicht ganz ungefährlich, denn die üblen Wesen erschaffen Höhlen, die mit vielen Fallen gespickt sind und einzig dazu dienen, übereifrige Abenteurer anzulocken. Auf diese Weise wollen die Dämonen eine Energie generieren, um damit die Welt zu beherrschen und den schrecklichen Ogrest in seinem Kampf gegen die Götter zu unterstützen.

In Slage wird nicht, wie in Dofus, rundenbasiert gekämpft. Es geht vielmehr actionlastig und schnell zur Sache. Bis zu vier Spieler können gemeinsam in einem Dungeon auf Monsterjagd gehen. In einer speziellen kampffreien Zone treffen die Spieler aufeinander. In diesem Bereich ist es möglich, Items zu verkaufen oder zu tauschen und Leute für ein Gruppenspiel zu finden. Zwölf Klassen stehen für die fröhlich-bunte Monsterjagd zur Verfügung. Es handelt sich dabei um die gleichen Klassen wie in Dofus - jeweils in männlicher und weiblicher Ausführung vorhanden.

Zum Beispiel gibt es die sogenannten Iops. Das sind tapfere Krieger, die zwar auch Zauber wirken können, aber grundsätzlich auf den Nahkampf spezialisiert sind. Geschätzt in Gruppenspielen werden auch die Fécas, die sich mit ihren Kampfstecken ebenfalls im Nahkampf nützlich machen und zusätzlich andere Mitspieler mit mächtigen Zaubern vor Gefahren beschützen. Osamodas sind Meister im Beschwören und in der Lage, Kreaturen zu züchten und auszubilden, um sie dann im Kampf für sich einzusetzen. Natürlich gibt es auch Bogenschützen, Meuchelmörder, Zauberer und noch einige mehr.

Heiss auf Eis

Am unteren Bildschirmrand befindet sich eine Leiste mit den bereits erlernten Zaubern, sowie eine Anzeige mit zur Verfügung stehenden Aktionspunkten, die sich nach dem Verbrauch nur langsam erneuern. Sie sind notwendig, um einen Zauber ausführen zu können, und sollen dazu dienen, wildes Rumgeklicke zu verhindern sowie die jeweiligen Attacken sinnvoll einzusetzen. Einer der nützlichsten Zauber ist die Eisbarriere. Krieger springen darüber und greifen im Nahkampf an. Heiler und Fernkämpfer bleiben hinter der Mauer aus Eis, sind dort geschützt und können die anderen von da aus ganz entspannt unterstützen. Ausserdem ist jeder Spieler mit drei sogenannten Wakfu-Punkten ausgestattet. Die erneuern sich nicht innerhalb eines Dungeons. Man sollte sie für besonders starke Gegner aufsparen, denn mit ihrer Hilfe können machtvolle Spezialattacken ausgeführt werden.

Alle Dungeons sind in viele kleine und grössere Räume aufgeteilt, in denen sich herkömmliche Monster, Elitegegner und Endbosse befinden. Zwischendrin gibt es immer wieder sogenannte Phönixräume. Diese dienen zum Einen als Kontrollpunkte. Falls die Gruppe komplett das Zeitliche segnen sollte, braucht sie nicht den kompletten Dungeon wiederholen. Zum Anderen kann die Gruppe die Phönixräume zur Verschnaufpause nutzen. Für gewonnene Kämpfe und erledigte Quests gibt's Rüstungs- und Kampf-Sets sowie Erfahrungspunkte, mit denen der Charakter dann á la Rollenspiel weiterentwickelt werden kann.

Slage
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Sandra Alter


Slage


Slage


Slage


Slage


Sandra Alter am 20 Apr 2010 @ 21:48
oczko1 Kommentar verfassen