GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Star Trek - Elite Force: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Raven Software
Publisher: Activision Blizzard
Genre: Action: 3D-Shooter
Kirk, Picard und Sisko wurden schon alle in PC-Spielen verewigt - nun folgt Captain Janeway in einem Ego-Shooter der Extraklasse, dessen Ansprüche weit über eine simple Ballerei hinausgehen.



Star Trek Spiele haben seit jeher den Ruf nur für Trekkis interessant zu sein, was sich aber mit Star Trek: Voyager ändern wird. Obwohl das Spiel auf ST basiert werden genügend Elemente enthalten sein, um auch andere Spieler zu fesseln. Ein ausgedehnter Einzelspielermodus, sowie ein actionreicher Mehrspielermodus garantieren langanhaltender Spaß. Bei Star Trek: Voyager gibt es eine echte Handlung, die neben ballern auch gelegentlich das Lösen von Puzzles erfordert. Zudem darfst du mit diversen Nichtspielercharaktere interagieren. Die Leute von Raven Software scheuten es nicht einmal die komplette Voyager auf dem PC nachzubauen.

Die Story

Alles beginnt durch einen Unfall, bei dem die USS Voyager und die ganze Crew in eine mysteriöse Dimensionsfalle geraten und sich nachher auf einem Weltraumschrott Platz wieder finden. Um die Heimreise antreten zu können muss das Schiff wieder flott gemacht werden. Glücklicherweise stecken noch andere Schiffe auf dem Schrott Platz fest und da kommst du ins Spiel. Als junger Fähnrich Monroe leitest du ein Elite Team aus Sicherheitsoffizieren. Deine Aufgabe besteht darin benötigte Ersatzteile oder sonstige Materialien von den anderen Völker/Schiffen zu besorgen.

Dieses Unterfangen wird nur selten gewaltlos ablaufen. Die meisten der 30 Einsätze spielen auf Schiffen von bisher unbekannten Rassen aber auch alte Bekannten wie die Klingonen werden anzutreffen sein. Zur Vorbereitung auf die 30 Einsätze baut Raven Software noch etliche Trainingsmissionen ein, welche auf dem Holodeck spielen. Zwischen den verschiedenen Einsätzen bist du auf der Voyager unterwegs und besuchst verwundete Kameraden bei Holo-Dock oder besichtigst einfach so das 380 Meter lange Schiff.

Deathmatch auf dem Holodeck?

Paramount war damit nicht einverstanden, dass die Voyager-Crew auf dem "echten" Schiff in Mehrspielerpartien abgeschlachtet wird. Also, was macht Raven Software? Sie legen den Multiplayermodus einfach auf das Holodeck, wo keiner der Crew-Mitglieder "verletzt" werden kann : ). Es darf über LAN oder Internet bis zum Umfallen geballert werden und das in speziellen Arenen, welche mit Menschen, Borg, Klingonen und Vertreter anderer Spezies besiedelt sind. Abgesehen von Deathmatch-Partien plant Raven Software einen sehr interessanten Modus, in dem eine Team Federation gegen ein Trupp Borg antreten soll. Die Borg assimilieren die Menschen durch Berührung, hingegen heilen die Menschen die Borg und lassen sie auf ihrer Seite weiter mitspielen - wer zuerst alle Gegner in das eigene Team eingefügt hat, gewinnt.

Star Trek - Elite Force
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Star-Trek---Elite-Force


Star-Trek---Elite-Force


Star-Trek---Elite-Force


Star-Trek---Elite-Force


Admin am 09 Mrz 2005 @ 04:37
oczko1 Kommentar verfassen