GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Stoked Rider: First Look

Personal Computer 
Hersteller: Bongfish
Publisher: Bongfish
Genre: Simulation und Sport: Simulation
Stoked Rider? Ja, da war doch was? Ich grübele und strenge meine grauen Zellen an, doch es will mir einfach nicht einfallen: Da erinnert sich Daniel Boll plötzlich daran, dass er vor einigen Jahren die Freeware-Versionen lange gespielt hat. Ah, jetzt klingelt es auch endlich bei mir. Doch Stoked Rider der österreichischen Entwickler Bongfish hat mit den damaligen Versionen nicht mehr allzu viel gemein. Ob dies gut oder schlecht ist, lest ihr in unserem First Look.

Über 500.000 Mal wurde die Freeware-Version heruntergeladen. Kein Wunder also, dass die Grazer Entwickler Bongfish sich haben motivieren lassen, die Spielidee des ehemaligen Werbespiels für den Snowboardhersteller Flow aufzugreifen und ein umfangreiches Spiel zu entwickeln, welches Fans von Snowboard-Spielen gefallen könnte. Der Ehrgeiz dabei ist gross, denn das Spiel soll eine gesunde Mischung aus arcadelastigem Gameplay vermischt mit realistischer Physik und dennoch enorm kleiner Datengrösse bieten. Wie jetzt? Kleine Datengrösse? Wird das wieder ein Spiel zum Runterladen? Momentan lässt sich die Frage bejahen. Die Datenmenge der uns vorliegenden Beta-Version des Spiels ist geradezu sensationell klein.

Das Spiel bietet zwei verschiedene Modi: Einen eher gemütlichen Freeride- und einen Wettkampfmodus. Im Freeride fahrt ihr ohne Zeitdruck völlig entspannt den Berg herunter und erkundet die einzelnen Abschnitte. Dabei könnt ihr auch weitere Ausrüstung für euren Boarder finden, was den Sammeltrieb fördern sollte. Im Wettkampf hingegen geht ihr online gegen andere Spieler auf die Strecke oder messt eure Künste im Wettlauf gegen die Zeit. Inwiefern eventuelle fiese Aktionen Einfluss auf das Spielgeschehen haben werden, ist noch nicht ganz klar. Fest steht jedoch, dass es sicherlich keine normalen Rennen werden, denn über Goodies wie das Auslösen einer Lawine wird derzeit lautstark nachgedacht.

Bevor es jedoch auf die Strecke geht, fliegt ihr mit einem Hubschrauber um den Berg herum und sucht euch eine Landezone. Gesteuert werden sowohl Hubschrauber als auch Boarder mit einer Kombination aus Maus und Tastatur. Speziell die Steuerung bei der Abfahrt vom mit viel Tiefschnee versehenen Berg ist anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig. Doch spätestens bei der vierten Fahrt hatten wir den Bogen raus und viel Spass auf den Strecken.

Stoked Rider
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow


Stoked-Rider


Stoked-Rider


Stoked-Rider


Stoked-Rider


Markus Grunow am 29 Sep 2005 @ 21:16
oczko1 Kommentar verfassen