GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Total War - Fall of the Samurai: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Creative Assembly
Publisher: SEGA
Genre: Strategie: Echtzeit-Strategie
Bitte nicht verwechseln! Bereits im letzten Jahr hatte SEGA mit Rise of the Samurai einen Download-Inhalt zum Kauf angeboten. Doch mit dieser kleinen Erweiterung hat Fall of the Samurai nicht viel gemein. Denn statt eines kleinen Zusatzpaketes bekommt ihr hier eine gehörige Portion Umfang geboten. Ein Gesamtpaket, welches Total War-Fans erfreuen dürfte. Und selbst wenn ihr Shogun 2 nicht im Schrank stehen habt, werdet ihr zugreifen können, da der Titel auch alleine lauffähig sein wird.

Schwertstreich gegen Gewehrsalve?

Grundsätzlich bleibt das Spielprinzip von Shogun 2 nahezu unverändert. Nur haben sich die Zeiten sowohl in wirtschaftlicher als auch besonders in militärischer Hinsicht deutlich geändert. Das Spiel lässt euch den Boshin-Krieg erleben. Im Jahr 1868 lässt sich die politische Lage im alten Japan recht einfach beschreiben: Auf der einen Seite stehen die Kaiserlichen, die das Kaiserreich wieder zu altem Glanz verhelfen und aufrechterhalten wollen. Auf der anderen Seite befinden sich die Unterstützer der Shogun. Die Zeit ist also im Vergleich zu den Ereignissen in Shogun 2 deutlich vorangeschritten. Neue Technologien und modernere Waffen erfordern oftmals ein Umdenken in den Schlachten.

Wie gewohnt verwaltet ihr einen zweigeteilten Technologiebaum, bei dem ihr sowohl zivile als auch militärische Errungenschaften freischalten könnt. Bis zu 20 verschiedene Boni lassen sich von euch aktivieren. Die Fortschritte bei den technischen Errungenschaften machen sich auch deutlich auf der strategischen Karte bemerkbar. So lässt sich die Industrialisierung in euren Ländereien rascher durchführen, wenn ihr die Eisenbahn nutzt. Ebenso könnt ihr mit den Stahlungetümen eure Agenten und Truppen über lange Distanzen hinweg in einer einzigen Runde transportieren. Der Vorteil liegt auf der Hand: Verstärkungen lassen sich erheblich einfacher in Krisengebiete befördern. Die Karte sieht dank neuer Effekte und höherer Gebirge deutlich authentischer aus.

Auf dem Schlachtfeld beginnt der Siegeszug der Feuerwaffen und Kanonen, aber auch eine der tödlichsten Waffen des 19. Jahrhunderts macht sich bemerkbar. Das Maschinengewehr, die sogenannte Gatlin Gun, wurde spät aus Amerika importiert und sollte für die ohnehin besser ausgerüstete Armee der Kaiserlichen eine Schreckenswaffe darstellen, welche die anstürmenden Shogun-Krieger reihenweise niedermähen sollte. In der Kampagne jedoch steht euch diese verheerende Waffe anfänglich noch nicht zur Verfügung. Zudem könnt ihr sowohl auf der Seite des herrschenden Tokugawa-Shogunats als auch auf Seiten der Kaiserlichen den Boshin-Krieg von 1868 bis 1869 durchleben.

Doch nicht nur auf dem Feld, auch auf dem Wasser hält der Fortschritt Einzug. Gepanzerte, modernere Schiffe lassen die Seeschlachten spektakulärer erscheinen. Befinden sich die mit schweren Kanonen gespickten Schiffe in Küstennähe, könnt ihr sie dazu nutzen, verheerenden Schaden unter feindlichen Armeen und Städten anzurichten. Das gesamte Spielerlebnis geht sprichwörtlich explosiver vonstatten.

Total War - Fall of the Samurai
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow




Total-War---Fall-of-the-Samurai


Total-War---Fall-of-the-Samurai


Total-War---Fall-of-the-Samurai


Total-War---Fall-of-the-Samurai


Markus Grunow am 14 Feb 2012 @ 21:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen