GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tropico 3: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Haemimont Games
Publisher: Kalypso Media
Genre: Strategie: Wirtschaft
Wie oft haben wir in der Redaktion diesen Satz gehört: "Oh, auf das Spiel warte ich schon lange!" Auch beliebt und immer wieder gerne gehört ist die Bemerkung "Da bin ich ja ein Riesenfan von!" Ja, auch Redakteure lassen sich etwas einfallen, um sich für den Test des kommenden Krachers vorab zu empfehlen. Im Falle von Tropico 3 gibt es gleich zwei Redakteure, die sich auf die Veröffentlichung wie kleine Kinder unter dem Weihnachtsbaum freuen. Alexander und Markus sind aber auch gleich derart bekloppt, dass sie sich die Originalmusik des ersten Teils heruntergeladen haben, um sich bereits Wochen vorher in Stimmung zu bringen.

Und nun sitzen sie seit Stunden vor dem Rechner mit zufriedenen Gesichtern. Denn die Vorabversionen des Aufbauspiels wurden dem Postboten regelrecht aus den Händen gerissen. Kein Wunder, haben die beiden Tropico-Fans doch acht Jahre auf einen Nachfolger warten müssen. Von den reinen Fakten her hat sich gar nicht so viel verändert. Erneut erlangt ihr als fiktiver Presidente die Macht auf der ebenso fiktiven Karibikinsel und führt euer Volk durch die 1950er-Jahre. Dabei müsst ihr sowohl die Bedürfnisse eurer Bevölkerung als auch die wirtschaftliche und politische Lage des Inselstaates in den Griff bekommen. Wenn ihr es nebenbei dann auch noch schafft, euer Bankkonto in der Schweiz allmählich zu füllen, dann seid ihr auf dem richtigen Weg, im hohen Alter als reicher und angesehener Presidente abzutreten.

Tropico-Kenner werden sich sofort im Spiel zurechtfinden. Selbst nach so langer Zeit packt einen die Spielmechanik sofort und man beginnt mit dem Bau der notwendigen Produktionsstätten, Wohnhäuser sowie von der Bevölkerung geforderten Bauten wie Restaurants und Kirchen. Die umfangreiche Kampagne führt Neulinge dabei allmählich tiefer in die Spielmechanik ein. Wer mag, durchlebt vorab noch ein umfangreiches Tutorial. Zwingend notwendig ist dies nach unserem Dafürhalten aber nicht, da das Spiel euch mit seinen abrufbaren Statistikbildschirmen, Nachrichten und Ratschlägen beim Bauen grundsätzlich genügend Informationen mit an die Hand gibt, um als Presidente nicht schon nach wenigen Wochen mit Aufständen zu tun zu haben.

Ja, die Bürger von Tropico lassen sich auch nicht alles von euch gefallen. So demonstrieren sie, wenn ihnen etwas nicht behagt, mitten in der Stadt oder auch einmal vor eurem Regierungspalast. Wer mag, kann hier mit ausreichender Militärpräsenz für Ruhe sorgen. Clevere Presidentes nehmen sich die Kritik der Bewohner aber zu Herzen und versuchen, sie mittelfristig mit entsprechenden politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen wieder auf ihre Seite zu ziehen. Wie bei den Sims könnt ihr die Gedanken der Anwohner betrachten, wenn ihr sie anklickt. Je nachdem, welche positiven und negativen Eigenschaften ihr eurem Presidente-Charakter, den ihr diesmal sogar selbst auf der Insel bewegen könnt, verliehen habt, hat dies Einfluss auf euren Führungsstil und euer Ansehen beispielsweise bei den beiden Supermächten USA und UdSSR.

Tropico 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow


Tropico-3


Tropico-3


Tropico-3


Tropico-3


Markus Grunow am 08 Sep 2009 @ 18:23
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen