GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Virtual Skipper 3: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Nadeo
Publisher: WalkOn Media
Genre: Simulation und Sport: Sport
Nachdem Teil 2 der Virtual Skipper-Reihe durch eine sehr gute Grafikengine überzeugen konnte, ist nun schon bald die dritte Auflage des Spiels zu uns unterwegs. Anhand einer Previewversion haben wir schon mal Segel gesetzt und uns aufs Meer hinausgewagt.



Ab auf`s Meer

Virtual Skipper 3 richtet sich, genau wie die Vorgänger der Serie, an Freunde des Segelsports und die, die Interesse an Segelschiffen haben. Im Gegensatz zum Vorgänger haben die Entwickler nochmals an der Grafik gewerkelt, diese aufpoliert und noch mehrere grafische Verfeinerungen eingefügt. Das grösste Highlight des Vorgängers war die wunderschöne Grafik, die Wasser so realitätsnah darstellen konnte, wie kein Spiel zuvor. Auch im dritten Teil der Serie überzeugt das Spiel bereits in der Previewversion durch beeindruckende Darstellung der Boote und natürlich auch des Wassers. Einziger Negativpunkt, den die Hersteller noch immer nicht bereinigt haben, ist die Darstellung der Crew, denn diese wirkt noch immer zu pixelig und unscharf. Aber das Spiel hat noch mehr Neuerungen zu bieten. So gibt es nun einen butterweichen Tagundnachtwechsel und weiche Übergänge zwischen klaren Wetterverhältnissen und aufkommenden Regen. Abhängig von der Windows-Systemuhr segelt der Spieler gegen Abend dem Sonnenuntergang entgegen oder früh morgens dem Sonnenaufgang. Auch hat dies Einfluss auf internationale Rennen, startet man spät Nachts das Spiel und trägt eine Regatta in San Francisco aus, so ist es dort taghell.

Virtual Skipper 3 bietet zahlreiche grosse Segelreviere, zu denen unter anderem folgende zählen: San Francisco Bay (USA), Quiberon (Frankreich), Auckland (Neuseeland), Sydney (Australien), Isle of Wight (Grossbritannien) und Porto Cervo (Italien).

Das Spiel richtet sich sowohl an Einsteiger wie auch an Profis. Der Genreeinsteiger, der zum ersten Mal in die Haut des Skippers schlüpft, kann sich grafische Hilfen einblenden wie zum Beispiel die Windrichtung und so das Segel ausrichten um Fahrt zu bekommen. Der Profi hingegen, der die Windrichtung schon an den Nasenspitzen der virtuellen Crew erkennt, kann auf jegliche Hilfe verzichten und das Spiel so real wie nur möglich spielen.

Ich mach`s mir selber

Wem die zahlreichen Strecken auf Dauer zu eintönig werden, soll sich auch per Editor seine ganz eigene Streckenführung zusammenbasteln können. Vor Beginn einer Regatta kann man sich ins Flugzeug begeben und die komplette Strecke abfliegen und so schon eine Strategie für das eigentliche Rennen entwickeln. Langeweile ade, auch wenn das eigentliche Spielprinzip auf Dauer nur wenig vom Spieler abverlangt. Steuerungsmässig muss sich keiner scheuen Hand an Virtual Skipper 3 zu legen, da die Bedienung zu Beginn zwar ein wenig knifflig ist, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit locker von der Hand geht.

Ein Interessanter Punkt dürfte der Multiplayermodus sein, mit dem Spieler auf der ganzen Welt gegeneinander antreten können, in Online-Regatten und Teamrennen. Geboten wird hier auch eine Chatmöglichkeit, um sich mit den weltweiten Gegnern per Tastatur auszutauschen und vielleicht den einen oder anderen Trick gesteckt zu bekommen, wie man noch schneller auf dem Wasser sein kann.

Virtual Skipper 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin


Virtual-Skipper-3


Virtual-Skipper-3


Virtual-Skipper-3


Admin am 08 Mrz 2005 @ 23:05
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen