GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Anno 2070: First Look

  Personal Computer 

Anno als Lernspiel?

Ungeachtet der aktuellen Ereignisse will das neue Anno nicht mit dem erhobenen Zeigefinger die Spieler auf Probleme hinweisen oder gar erzieherische Massnahmen ergreifen. In Anno 2070 soll, auch wenn man dieses Mal einen ernsteren Weg einschlägt, kein Moralapostel die Entscheidungen des Spielers bewerten. Der Spielspass steht deutlich im Vordergrund und es erfolgt keine Verurteilung der eigenen Taten. Egal, ob ihr der Erde die letzten noch verbliebenen Ressourcen entlockt, oder ob ihr mehr auf Nachhaltigkeit bedacht seid, beide Wege können in Anno 2070 zum Erfolg führen.

Zwar spielt Anno 2070 in einem fiktiven Szenario, nichtsdestoweniger hat sich das Entwicklerteam in den letzten Monaten mit zahlreichen Zukunftsforschern getroffen, um herauszufinden, was in den nächsten Jahrzehnten tatsächlich Realität werden könnte. Es wird im Spiel also eine Vielzahl von Elementen geben, die denkbar und plausibel für unsere Zukunft wären und nicht allzu abgedreht wirken. Fliegende Autos gehören übrigens zwar auch in die Welt von Anno 2070, sie dienen aber rein dem optischen Zweck, die Innenstädte lebendiger wirken zu lassen. Ansonsten sind sie in Wirklichkeit ziemlich unrealistisch.

Ein grafischer Leckerbissen

Die aus den Vorgängern bekannte Inselwelt bleibt natürlich auch in Anno 2070 ein fester Bestandteil. So spielt der Handel zwischen einzelnen Inseln eine wichtige Rolle. Ein Nord-Süd-Gefälle soll es dieses Mal übrigens nicht geben. So müsst ihr nicht nach wenigen Spielminuten eine zweite Insel fernab der Heimat besiedeln, um dringend benötigte Rohstoffe zu erhalten. Wie bereits aus sämtlichen Anno-Episoden gewohnt, verzichtet das Entwicklerteam auch dieses Mal auf reale Bezeichnungen und beschränkt sich lediglich auf Anspielungen an die heutige Zeit.

Zwar baut das Zukunfts-Anno auf der Engine von Anno 1404 auf, mehr als 50 Prozent davon wurden aber neu gestaltet. Allen voran erlebt das Wasser, eines der Hauptelemente und Markenzeichen des Spiels, eine erneute Überarbeitung. So gibt es nun echte Wellen, die sich im Sonnenlicht spiegeln und von Schiffen realistisch gebrochen werden können. Je nach Art und Weise, wie der Spieler seine Wirtschaft gestaltet, ändert sich auch die direkte Spielumgebung. Während die Eco-Fraktion im Einklang mit der Natur in grünen Wäldern und Wiesen kleinere Siedlungen anlegt - das Spiel untermauert dies mit einem hochgedrehten Bloom-Effekt und möglichst hellen Farben -, dauert es nicht lange, bis die Tycoon-Fraktion das grüne Idyll automatisch in einen sehr ungemütlichen Ort mit vielen dunklen Texturen und rauchenden Schornsteinen verwandelt hat.

Nichtsdestoweniger erlaubt das Zukunfts-Setting den Entwicklern das Jonglieren mit knalligen Farben. Da gibt es zum Beispiel einen lila leuchtenden Schwarzmarkthändler, der es sich auf einem ausrangierten Flugzeugträger gemütlich gemacht hat. Die Monumentalität soll auch dieses Mal im Vordergrund stehen, so lassen sich erneut gigantische Metropolen errichten. Wichtige Gebäude, die ihr im späteren Verlauf eines Spiels errichten könnt, sollen die mittelalterlichen Kathedralen und Schlösser nochmals mehrfach übertreffen. Untermalt wird das Spiel übrigens von mehr als 70 Musikstücken, die erneut Orchesterqualität erreichen sollen.

Anno 2070
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Alexander Boedeker am 12 Sep 2011 @ 10:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen