GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Aven Colony: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Mothership Entertainment
Publisher: Team17
Genre: Strategie: Aufbauspiel
In der Städtebausimulation Aven Colony verschlägt es uns auf den Planeten Aven Prime, wo es unsere Aufgabe ist, eine funktionierende Kolonie zu erschaffen, in der es unseren Kolonisten an nichts fehlt. Was euch auf dem fremden Planeten erwartet, zeigen wir euch in unserer Vorschau.

Willkommen auf Aven Prime

Der Planet Aven Prime unterscheidet sich nicht nur in der vorhandenen Flora und Fauna, die mit auffälligen leuchtenden Oberflächen und außergewöhnlichen Formen sofort ins Auge fällt, von unserer geliebten Erde. Im Vergleich zu unserem Heimatplaneten dauert ein Tag auf dem fremden Himmelskörper zudem sehr viel länger.

So ist ein Aven-Prime-Tag, genannt "Sol", in vier Abschnitte unterteilt, die sich mit unseren Jahreszeiten gleichsetzen lassen. Da es sich hier aber im Prinzip um Tageszeiten statt um Jahreszeiten handelt, müssen wir uns deutlich öfter mit den Besonderheiten von Frühling, Sommer, Herbst und Winter auseinandersetzen, als es bei irdischen Aufbausimulationen der Fall ist. Besonders der Winter, in dem die Sonne untergeht, stellt uns immer wieder vor Herausforderungen, da in der Dunkelheit nicht nur die Nahrungsproduktion auf den Feldern ausgebremst, sondern auch unsere Energieversorgung mit Solarzellen verhindert wird. Dies erfordert von uns eine genaue Planung, damit unsere Vorräte für den Winter ausreichen und unsere Energieversorgung nicht zusammenbricht. Der zügige Wechsel der Jahreszeiten sorgt für eine sehr gelungene Abwechslung im Vergleich zu klassischen Städtebausimulationen, da wir dort in der Regel sehr viel länger warten müssen, bis wir uns mit den Auswirkungen der Jahreszeiten befassen müssen.

Eine weitere Besonderheit in Aven Colony ist die Tatsache, dass sich aufgrund der vorherrschenden Luftbeschaffenheit keine Menschen im Freien aufhalten können. Daher werden Bauvorhaben von fliegenden Drohnen erledigt, und statt Straßen müssen wir Tunnelsysteme bauen, über die wir unsere Waren transportieren und unsere Kolonisten von einem zum anderen Ort bringen können. Dadurch erhält unsere Kolonie eine besonders futuristische Optik, die uns neben Gebäuden und Fluggeräten eigentlich nur die umliegende Natur zeigt. Um uns den Einwohnern dennoch etwas näher zu bringen, wurde das Spiel mit einem Beobachtungsmodus ausgestattet. Dieser hält unterschiedliche Kameraperspektiven für uns bereit, die es uns ermöglichen, unsere Kolonisten bei ihrem täglichen Leben zu beobachten. Im Rahmen dieser Ansicht können wir außerdem einzelne Bewohner anwählen und mehr über sie erfahren, vom Namen, Wohnort oder aktuellen Job bis hin zur gegenwärtigen Aktivität. Dank diesen Details fühlt man sich den Menschen, für die man die Kolonie errichtet, sehr viel näher, wodurch die ansonsten eher menschenleere Umgebung in der klassischen Ansicht auch kein Problem darstellt.

Errichtet eure Kolonie

Beim Bau unserer Kolonie gibt es einiges zu beachten. So müssen wir zum Beispiel die elektrische Versorgung unserer Siedlung sicherstellen. Dafür stehen uns neben Solarzellen auch Windturbinen oder unterschiedliche Generatoren zur Verfügung. Letztere verursachen allerdings eine enorme Luftverschmutzung, was auf Dauer die Luftqualität beeinträchtigt. Daher ist hier der Einsatz eines speziellen Luftfilters unerlässlich. Darüber hinaus müssen wir natürlich auch für ausreichende Wohnmöglichkeiten sowie für eine lückenlose Versorgung mit Nahrungsmitteln sorgen. Hier empfiehlt sich zum Beispiel der Einsatz von Farmen, die uns den Anbau verschiedener Pflanzen ermöglichen. Beim Bau einer Farm können wir auswählen, welche Nutzpflanzen angebaut werden sollen. Die Auswahl reicht hierbei von Grundnahrungsmitteln wie Reis oder Mais bis hin zu Getreide oder Obstsorten. Ob eine Pflanzenart am gewünschten Ort angebaut werden kann, zeigt uns die farbliche Markierung des Bodens, die während des Bauvorhabens eingeblendet wird. Um uns auch für schlechte Zeiten oder harte Winter zu rüsten, stehen uns selbstverständlich diverse Lagermöglichkeiten zur Wahl. Darüber hinaus ist es möglich, die Nahrungsmittel in Zeiten der Not zu rationieren und dadurch Einsparungen vorzunehmen. Diese sollten allerdings nicht von Dauer sein, da sie sich sonst negativ auf das Befinden der Kolonisten auswirken.

Aven Colony
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Walter


Aven-Colony


Aven-Colony


Aven-Colony


Aven-Colony


Daniel Walter am 04 Jul 2017 @ 11:03
oczko1 Kommentar verfassen