GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Die Siedler 7: First Look

  Personal Computer 

Dank einer Wo-steht-wer-Übersichtsanzeige kann man zu jeder Zeit die aktuelle Verteilung der Siegpunkte aller Spieler abrufen und somit möglicherweise Rückschlüsse auf die militärische und wirtschaftliche Basis des jeweiligen Spielers bekommen. Wer genügend Siegpunkte sein Eigen nennt, ruft den Countdown to Victory auf den Plan. Danach haben die übrigen Spieler noch ein paar Minuten Zeit, dem vermeintlichen Sieger Siegpunkte abzulaufen, anderenfalls gilt das Spiel als verloren. Wie Blue Byte verspricht, wird es auch eine Singleplayer-Kampagne geben. Jedoch wird der Fokus von Die Siedler 7 ganz klar auf Mehrspielersiedelei gegen menschliche und computergesteuerte Gegner liegen.

Auch die Forschung spielt in Die Siedler 7 eine wichtige Rolle. Für das Mittelalter typisch, wird vor allen Dingen in Klöstern geforscht. Diese sind über die teils bis zu zwei Quadratkilometer grossen Levels verstreut. Wer die Novizen, Brüder und Patres mit Essen, einigen Bibeln und vor allen Dingen Bier versorgt, der kann einige hübsche Technologien erforschen lassen. So lässt sich die eigene Wirtschaft auf vielfältige Weise optimieren, beispielsweise könnt ihr durch Forschung Felder schneller wachsen lassen. Die einzelnen Technologien sind untereinander genauso vernetzt wie die Klöster. Haben zum Beispiel mehrere Spieler Zugriff auf unterschiedliche Klöster, kann man Gebote, ähnlich wie bei eBay, für eine Technologie abgeben. Derjenige, der den höchsten Preis zahlt, erhält auch den Zuschlag.

Bereits in dieser sehr frühen Entwicklerversion sieht Die Siedler 7 hübsch und ansprechend aus. Insbesondere in punkto Grafik kann man einige Fortschritte erkennen. Allen voran die Freie Kamera, die es nun dem Spieler ermöglicht, die Ansicht nach Belieben zu drehen und zu schwenken - endlich ist auch der Himmel sichtbar. Letzterer wirkt übrigens besonders in der abendlichen Sonne wunderschön kitschig, denn ein Tag-und-Nachtmodus gehört ebenso zur Ausstattung wie ein dynamisches Wettersystem. Die Entwickler haben sich nach eigenen Aussagen hinsichtlich des Grafikstils insbesondere an Disney-Filmen wie beispielsweise Shrek orientiert, besonders der offene Herstellungsprozess liegt BlueByte am Herzen. Des Weiteren verfügt Die Siedler 7 über die Speedtree-Technologie und einen Unschärfeeffekt, der aber nur für sehr weit entfernte Objekte genutzt wird.

Die Siedler 7
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Alexander Boedeker am 26 Okt 2009 @ 06:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen