GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Abalone: Review

  Personal Computer 


Mit Abalone erschien vor geraumer Zeit ein Brettspiel, das mit seinem ganz eigenen Charme viele Spieler in den Bann zog. Das raffinierte Spielsystem mit den gegenüberliegenden Kugelhaufen konnte sowohl Halma, als auch Schach Fans begeistern Sogar Vereine gründeten sich mit der Zeit und das Kugelspiel ist zu einem der erfolgreichsten Brettspiele weltweit geworden. Ein redaktionsinternes Turnier entschied schnell, wer als Tester für die PC Variante des Klassikers in Frage kommt und die KI zum Wettstreit auffordern würde.



Ich muss gestehen: Im Bekanntenkreis möchte niemand mehr Abalone gegen mich spielen. Das mag zum einen daran liegen, dass ich ein Talent für das Brettspiel haben mag, zum anderen aber auch an der Tatsache, dass ich Siege herrlich auskosten kann und mich köstlich amüsiere, wenn mein Gegenspieler in eine von mir erdachte Falle hineintappt. Darum ist Abalone neben Schach mein Lieblingsbrettspiel geworden, es gibt hunderte taktische Möglichkeiten, die sich aber wohl nur Vereinsspielern wirklich eröffnen. Die Spielregeln sind, wie bei den meisten erfolgreichen Brettspielen, denkbar simpel: In der klassischen Spielvariante verfügt jeder Spieler über 14 Kugeln. Gewonnen hat der Spieler, der als Erster sechs gegnerische Kugeln vom Spielfeld verdrängt hat. Mit maximal drei Kugeln am Stück könnt ihr euch über das Spielfeld bewegen und dabei, so ihr in der Reihe in der Überzahl seid, auch die Kugeln eures Gegners verschieben. 3-2, 3-1 oder 2-1 Situationen sind daher vonnöten, um erfolgreich sein zu können. Doch dies funktioniert nur mit einer gehörigen Portion Voraussicht.

Editor eröffnet zahlreiche Spielvariationen

Optisch präsentiert sich das Spiel auf dem Bildschirm funktional und vorbildlich, jedoch nicht atemberaubend schön. Wer mit dem schwarz-weissen Standardaussehen nichts anfangen kann, erschafft sich rasch per Editor seine ganz eigene Kreation des Spielfeldes. Die Kugeln werden einfach per Maus markiert und per weiterer Mausbewegung in die gewünschte Richtung verschoben, so es die entsprechende Regel auch zulässt. Dabei hilft euch eine Pfeilmarkierung, die anzeigt wohin die Kugeln gleich verschoben werden. Wem dennoch einmal ein Fehler aufgrund einer unglücklichen Mausbewegung passiert, kann den letzten Spielzug rückgängig machen. Die zehn verschiedenen Schwierigkeitsgrade bieten euch das gesamte Spektrum an künstlicher Intelligenz. Von einfach und beherrschbar über harte Nuss bis hin zur Weltklasse ist alles dabei, was Abalone Fans glücklich macht. Zahlreiche Spielvarianten sorgen dabei für spielerische Abwechslung.

Abalone
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Abalone


Abalone


Abalone


Admin am 04 Mrz 2005 @ 15:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen