GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Act of War - High Treason: Review

  Personal Computer 

Manchmal wagen auch wir bei GBase kleine Experimente. Unsere weibliche Fraktion ist zwar klein, doch wächst kontinuierlich. Echtzeit-Strategie ist das favorisierte Genre von Birgit, doch hat sie sich bislang erfolgreich gewehrt, Spiele mit neuzeitlichem Kriegsgewand zu testen. Beim Add-on zu Act of War haben wir sie dann doch mal erweichen können, ihre Fingerchen auf den Tasten fliegen zu lassen. Muss sich der Publisher da Sorgen machen, dass sein Produkt zerrissen wird?


Vor gut einem Jahr hat Act of War mit eindrucksvoller Präsentation das Stategie-Genre bereichert. Aufwendig inszenierte Zwischensequenzen und imposante Grafikeffekte machten aus dem Echtzeit-Strategie-Spiel ein Erlebnis der besonderen Art. Doch bemängelten PC-Strategen rasch die mangelnde Spieltiefe. Viele Missionen verloren trotz der raschen Action auf dem Schirm schnell an Fahrt und die Passivität der KI-Gegner in der Kampagne war wahrlich keine Herausforderung für Feldherren. So ergötzte man sich vielmehr an den Explosionen und der gelungenen und toll präsentierten Hintergrundgeschichte.

Nun erschien mit High Treason das erste Add-on und man durfte sich fragen, ob die Entwickler vorhandene Stärken ausbauen und bekannte Schwächen ausmerzen würden. Die Euphorie war im Vorfeld nicht besonders gross, was angesichts der letzten Monate auch nicht verwunderlich war. Sehr viele gute Strategie-Spiele, die mit teils enorm grossem Werbeaufwand versehen wurden, erschienen auf dem Markt und ein weiteres Add-on ging förmlich im Nachrichtenwald unter. Doch hat High Treason dies gar nicht verdient, denn ihr erhaltet eine gelungene Erweiterung für euer Geld.

Wieder seid ihr als Oberkommandeur über die Task Force Talon verantwortlich. Gerade noch als Helden der Nation gefeiert, steht ihr diesmal nach einem Attentat auf den Präsidenten selbst unter Verdacht aufgrund einer hinterhältigen Verschwörung. Dieser Sache geht ihr in der Kampagne auf den Grund, stellt jedoch rasch fest, dass dies nicht eure einzige Sorge ist. Denn ein tödlicher Killervirus soll auf die Bevölkerung losgelassen werden von den Terroristen. Da wird es Zeit, die Ärmel vor dem Rechner hochzukrempeln und den fiesen Burschen erneut zu zeigen, wer der Chef im Hause ist!

Langeweile Fehlanzeige?

In mehr als dreissig Einsätzen stellt ihr dabei euer Können als Leiter der Task Force Talon unter Beweis. Wie auch im Hauptspiel packt euch die Geschichte sofort, obwohl sie euch nicht mit derart aufwendig inszenierten Sequenzen inklusive realer Schauspieler präsentiert wird, sondern nur mit Animationen und gerenderten Landkarten. Abwechslung wird euch jede Menge geboten, denn die verschiedenen Krisenherde alleine lassen keine Langeweile aufkommen. Sowohl bei den normalen Missionen, bei denen ihr zunächst eine Basis errichtet, um die üblichen Truppen zu entwickeln und auf eure Feinde zu entsenden, als auch bei den Aufgaben, bei denen ihr mit vorgegebenen Einheiten zurechtkommen müsst, sind spielerisch mit dem Hauptprogramm nahezu identisch.

Act of War - High Treason
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Act-of-War---High-Treason


Act-of-War---High-Treason


Act-of-War---High-Treason


Act-of-War---High-Treason


Markus Grunow am 09 Apr 2006 @ 09:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen